SV 1949 Studernheim e.V.

Sie sind hier: Startseite > Fußball > E-Jugend Saison 18/19

E-Jugend Saison 18/19

Jahrgänge 2008 / 2009

 

Trainingszeiten

Montag:       17:30 -19:15 Uhr

Mittwoch:    17:30 -19:15 Uhr

 

Betreuer

Nezaj Ylber                       

Tel.: 0176-84184739

 

Jens Schröder                         

Tel.: 0179 6921958     

JS TSG.PNG

  

Mannschaft

IMG-20180610-WA0007.jpg

Für die Saison 18/19 haben wir zwei Mannschaften gemeldet. Beide Mannschaften sind junger Jahrgang, da wir nur einen 08er Jahrgang im Kader haben. Eine Mannschaft wird in der 1.Kreisklasse spielen und die andere in der 2.Kreisklasse.

Anfragen zu Freundschaftsspielen sind sehr willkommenLächelnd!!!

 

Termine:

Spielplan 2019

 

Datum Wochentag Uhrzeit Heim - Gast Ergebnis
         
Testspiele        
         
09.02. Samstag 11:00 SV Studernheim I - SV Horchheim I 8:0
09.02. Samstag 11:00 SV Studernheim II - SV Horchheim II 2:2
20.02. Mittwoch 18:00 SV Studernheim I - Ludwigshafener SC II 7:2
22.02. Freitag 18:15 SV Studernheim - VFR Friesenheim (F-Jugend) 7:2
22.02. Freitag 18:15 SV Studernheim II - TUS Flomersheim I 2:9
27.02. Mittwoch 18:00 SV Studernheim I - ASV Maxdorf I (F-Jugend) 2:2
02.03. Samstag 11:00 SV Studernheim I - VFR Frankenthal II 8:3
02.03. Samstag 13:00 SV Studernheim II - SG Limburgerhof 4:1
06.03. Mittwoch 17:00 VFR Frankenthal III - SV Studernheim II (ohne 10er) 1:4
09.03. Samstag 12:00 SV Studernheim II - FG Mutterstadt III  (ohne 10er) 3:5
20.03. Mittwoch 18:00 SV Studernheim - VFR Frankenthal II (F-Jugend) 4:1
29.03. Freitag 17:45 Kickers Isenach I - SV Studernheim 1:4
31.03. Sonntag 11:00 SV Studernheim - SV Waldhof Mannheim (F-Jugend) 5:5
06.04. Samstag 10:30 SV Studernheim I - SV Schauernheim I Absage Gast
06.04. Samstag 10:30 SV Studernheim II - SC Bobenheim Roxheim (ohne 10er) Absage Gast
11.05. Samstag 11:00 SV Studernheim II - ASV Edigheim (ohne 10er)  
         
Runde        
08.03. Freitag 18:15 MTSV Beindersheim II - SV Studernheim II 1:1
09.03. Samstag 11:00 SV Studernheim I - LSC IV 8:2
         
16.03. Samstag 11:00 Kickers Isenach II -SV Studernheim I  1:3
17.03. Sonntag 11:00 1.FFC Ludwigshafen - SV Studernheim II  1:1
         
21.03. Donnerstag 16:45 VFR Friesenheim II -SV Studernheim I  5:2
         
23.03. Sonntag 11:00 TUS Sausenheim II - SV Studernheim II  1:16
         
06.04. Samstag 12:00 SV Studernheim II - SG Freinsheim II 3:4
         
13.04. Samstag 13:00 TUS Flomersheim II - SV Studernheim I 2:2
15.04. Montag 18:45 SC Alemania Maudach II - SV Studernheim II 2:2
         
04.05. Samstag 11:00 SV Studernheim II - VFR Frankenthal III  
04.05. Samstag 13:00 FC Arminia Lu II - SV Studernheim I  
         
11.05. Samstag 11:00 SV Studernheim I - SC Bobenheim Roxheim III  
12.05. Sonntag 11:00 VFR Grünstadt II - SV Studernheim II  
         
18.05. Samstag 11:00 SV Studernheim II - SV Obersülzen II  
         
25.05. Samstag 11:00 SV Studernheim I - FSV Oggersheim II  
25.05. Samstag 13:00 Sg Kirchheim - Großkarlbach - SV Studernheim II  
         
Turniere        
01.05. Mittwoch 10 Uhr Turnier in Geinsheim (F-Jugend)  
15.06. Samstag 10 Uhr Unser Turnier in Studernheim  
20.06. Freitag  13 Uhr Turnier in Rust (F-Jugend)  
22.06. Samstag 13 Uhr Turnier in Ludwigshafen (E1)  

 

Trainingsbeginn Rückrunde: 07.01.2019

Datum Wer Uhrzeit Hallenrunde/Turnier Bilanz
         
01.12. E1 ab 14 Uhr 1. Spieltag Hallenrunde in Dirmstein 4 Spiele / 4 Siege
09.12. E1 ab 14 Uhr 2. Spieltag Hallenrunde in Lu 4 Spiele / 4 Siege
16.12. E1 ab 9 Uhr 3. Spieltag Hallenrunde in Großniedesheim 4 Spiele / 3 S / 1N
12.01. E2 ab 9 Uhr 1. Spieltag Hallenrunde in Großniedesheim 4 Spiele / 4 Siege
26.01. F1 (10er) ab 9 Uhr Turnier in Mörsch 1.Platz 
26.01. E1 + E2 ab 14 Uhr Turnier in Horchheim 1.Platz / 6.Platz
10.02. E2 ab 9 Uhr 2. Spieltag Hallenrunde in Eisenberg  5 Spiele / 5 Siege
16.02. E2 ab 9 Uhr 3. Spieltag Hallenrunde in Grünstadt  5 Spiele / 4 S / 1N
17.02. E1 ab 9 Uhr 4. Spieltag Hallenrunde in Frankenthal  Hallenmeister

 

Alemania Maudach II - SV Studernheim II  2:2 

Bei sonnigen 18°C spielten wir am Montagabend in Maudach gegen die Jungs der Alemania. Kurzfristig mussten wir krankheitsbedingt improvisieren und traten mit Julian, Yasin, Yllnor, Roman, Ben, Philipp, Alex und Nils an.

Wie schon gegen die Kickers Isenach verschliefen wir die komplette erste Hälfte und zeigten eine katastrophale Leistung. Viel zu passiv und schläfrig überließen wir den sehr engagierten Gastgebern viel zu viel Raum und wurden in der Abwehr immer wieder überrannt. Folgerichtig fingen wir uns das 0:1 nach einer schönen Einzelaktion. Auch danach zeigten wir keine Reaktion und retteten uns mit dem knappen Rückstand in die Pause.

Alemania Maudach 160419.jpg

Nach einer deutlichen und ausnahmsweise lauten Ansprache kamen wir wie verwandelt aus der Pause. Von nun an dominierten wir ganz klar das Spielgeschehen und hatten Chancen über Chancen, aber immer wieder - Achtung Ausredewink - versprang der Ball auf dem schönen Naturrasen. Wir trafen heute schlicht und einfach zu viele falsche Entscheidungen, in Passsituation suchten wir den Abschluss und bei klaren Einschußgelegenheiten legten wir nochmal quer. Nach einem Foul an Yllnor konnte Philipp den fälligen 11er zum 1:1 verwandeln. Kurz darauf gingen wir dann mit 2:1 in Führung. Alex hatte sich konsequent durchgesetzt und dem Maudacher TW keine Chance gelassen. Dieses Mal hatten wir aber nicht das Glück und wurden für die schwache erste Hälfte mit dem 2:2 bestraft. Statt mit dem 3:1 für die Entscheidung zu sorgen, konnten wir hinten nicht klären bis der Ball zum Ausgleich im Netz lag.

Sicherlich hätten wir aufgrund der zweiten Hälfte das Spiel klar gewinnen müssen, aber eben auch aufgrund der schwachen ersten Hälfte war der Punkt für die Gastgeber sicherlich nicht unverdient. Die Maudacher Jungs zeigten speziell in der ersten Hälfte neben ihrer tollen kämpferische Leistungsondern auch eine schöne Spielanlage.

 

 

TuS Flomersheim II - SV Studernheim II  2:2

Heute waren wir in Flomersheim bei der TuS zu Gast. Für uns liefen Mattia, Giuseppe, Can-Luca, Ekin, Deniz, Luigi, Nils, Philipp und Yllnor auf.

TuS Flomersheim 13062019.jpg

Wir kamen gut ins Spiel und waren sehr ballsicher. Immer wieder hatten wir längere Ballbesitzphasen mit schönen Kombinationen. Die Flomersheimer Jungs machten aber einen guten Job in der Abwehr und richtig klare Chancen konnten wir uns in den ersten zehn Minuten nicht erspielen. Unsere erste richtige Druckphase mit einigen guten Torchancen kam dann nach 15 Minuten. Immer wieder konnten wir uns über die Außen durchsetzen und flankten gefährlich vors Tor. Nach einer dieser Flanken scheiterte Nils noch am stark reagierenden TW, aber gegen den Nachschuss von Ekin war auch der Flomersheimer TW machtlos und wir gingen mit 1:0 in Führung. Unsere Abwehr stand stabil und ließ nur sehr wenig zu und so gingen wir mit der 1:0 Führung in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit startete wie die erste. Wir waren das tonangebende Team, konnten aber den zweiten Treffer nicht erzielen und hielten so Flomersheim, die jederzeit für ein Tor gut waren, im Spiel. Dann kam die Szene, die das Spiel maßgeblich beeinflusste. In einem ungeschickten und unglücklichen Zweikampf gingen beide Spieler zu Boden und der Schiedsrichter entschied für beide Trainer völlig überraschend auf eine fünf Minuten Zeitstrafe wegen Nachtretens gegen uns. Ich stand relativ weit weg von dem Vorfall, konnte aber kein Nachtreten erkennen. Auch der Flomersheimer Trainer Holger konnte kein Nachtreten oder ein brutales Foul erkennen. Auf Foul gegen uns zu entscheiden wäre vertretbar und völlig ausreichend gewesen. Meine Jungs waren genauso wie ich völlig perplex und die nächsten drei Minuten präsentierten wir uns vogelwild. Das nutzte die TuS clever aus. Ein schöner Spielzug endete mit einer perfekten Flanke und der Flomersheimer Stürmer netzte sehenswert zum 1:1 ein. Keine zwei Minuten später landete dann ein Traumfreistoß vom Flomersheimer Kapitän Bastian direkt im Winkel und wir lagen mit 1:2 hinten. Wie aber schon die ganze Saison über zeigten die Jungs eine tolle Moral und wollten zumindest noch den Ausgleich erzwingen. Mehrmals lag dieser auch in der Luft, aber immer wieder vergaben wir beste Möglichkeiten. Drei Minuten vor Schluss gelang dann Nils doch noch der viel umjubelte Ausgleich. Deniz passte zu Nils und dieser setzte sich gegen einen Verteidiger durch und schob zum 2:2 ein. Da wir weiter nach vorne spielten, hatten wir in der letzten Minute Glück, dass nach schönem Konter ein Schuss der Flomersheimer knapp am Pfosten vorbei strich.

Auch heute zeigten wir spielerisch wieder eine sehr gute Leistung, aber wie schon in der gesamten Rückrunde können wir die gezeigte Leistung nicht in Siege umwandeln. Auch wenn die Entwicklung der Jungs absolut im Mittelpunkt steht und diese auch zu erkennen ist, ist es dennoch leicht frustrierend, dass wir speziell in den letzten 3-4 Spielen trotz toller Leistung so viele Punkte liegen gelassen haben. Die zwei Wochen Pause werden wir intensiv für Schusstraining nutzenwink.

 

SV Studernheim II  - SG Freinsheim/Weisenheim 3:4

Heute war der Tabellenführer aus Freinsheim zu Gast in Studernheim. Für uns traten Mattia, Giuseppe, Can-Luca, Ekin, Deniz, Luigi, Ayman und Yllnor an.

Freinsheim 2.jpg

Wir wussten, dass wir auf eine bärenstarke Abwehr mit mindestens drei Verteidigern werden und begannen bewusst sehr offensiv. Wir hatten deutlich mehr Ballbesitz und machten es auch spielerisch gut. Die Gäste waren allerdings jederzeit mit Weitschüssen brandgefährlich. So ein Weitschuss schlug dann auch in der 10. Minute zum 0:1 ein. Wir schüttelten uns kurz und nach schöner Flanke von Ayman traf Luigi mit einem noch schöneren Volley zum 1:1. In der 15.Minute lagen wir erneut in Rückstand. Ein perfekt getretener Eckball landete direkt auf dem Kopf eines Freinsheimer Jungen, der zum 1:2 einnickte. Da waren wir körperlich nicht in der Lage das besser zu verteidigen. Kurz darauf folgte dann sogar noch das 1:3, das Tor war eine Kopie des 0:1. Kurz vor der Pause belohnten wir uns für unseren enormen Aufwand mit dem Anschlusstreffer zum 2:3. Ekin spielte Ayman frei und dieser verwandelte sicher.

Freinsheim 1.jpg

In der Pause änderten wir nichts und wollten weiter mutig nach vorne spielen. Auch das 2:4 in der 32.Minute schockte uns nicht und wir glaubten immer noch an die Wende. Mit dem 3:4 durch Yllnor wurde es ein komplett offenes Spiel, wo wir mehrmals den Ausgleich auf dem Fuß hatten. Da wir aber nur noch mit einem Verteiger spielten, hatten die Gäste auch die ein oder andere Konterchance.

Eigentlich ein tolles Fußballspiel zweier mit in der Spielanlage völlig unterschiedlicher Mannschaften. Bei uns steht ganz bewusst das offensive Spiel mit Ball im Vordergrund und bei den Gästen der schnelle Abschluss aus einer wirklich tollen Abwehr. Leider kommentierten die Gäste jeden Zweikampf und forderten den Schiedsrichter mehrmals zum Pfeifen auf. Je enger das Spiel wurde, desto grotesker wurde es. Uns permanent unfaires Zweikampfverhalten vorzuwerfen ist unsportlich und die eigenen Jungs zum Zeitspiel zu animieren ist mehr als fraglich. Ich finde es in der E-Jugend auch nicht angemessen, hinten den Bus zu parken, von der Mittellinie jeden Ball aufs Tor zu bolzen und mir dann nach dem Spiel anzuhören, dass es unserem Gegner nicht gefallen hat. Ich fand es von uns ein tolles und auch faires Spiel, in welchem wir nicht eine Grätsche hatten und sechs meiner Jungs einen Jahrgang jünger waren.  

 

 

SV Studernheim  - SV Waldhof Mannheim  5:5 (F-Jugend) 

Für die E2 bzw. die 2010er Jahrgänge stand ein Testspiel gegen den SV Waldhof Mannheim an. Trotz warmer Temperaturen einigten wir uns auf eine Spielzeit von 3x 25 Minuten. Für uns standen Mattia, Can-Luca, Giuseppe, Mehmet, Deniz, Luigi, Nils, Kyan und Giogio auf dem Feld.

SV Waldhof 1 31032019.jpg SV Waldhof 3 31032019.jpg

Die Jungs vom Waldhof starteten mit einem enormen Tempo und bereiteten uns damit große Schwierigkeiten im Spielaufbau. Durch die vielen Ballverluste gerieten wir viel zu stark unter Druck und konnten zu selten für Entlastung sorgen. Folgerichtig fiel dann auch die 1:0 Führung für den Waldhof. Nach etwa 10 Minuten konnten wir uns vom Druck befreien und kamen immer besser ins Spiel. Nun gelang es uns auch Torchancen zu erspielen. Die Gäste waren aber über das ganze Spiel gefährlich und wir mussten permanent hellwach sein. Trotz Chancen auf beiden Seiten blieb es beim 0:1 nach dem ersten Drittel.

Im zweiten Drittel waren wir anfangs die etwas stärkere Mannschaft und wurden mit dem 1:1 durch Deniz belohnt. Can-Luca spielte Deniz schön frei und dessen Schuss schlug unhaltbar im Gehäuse ein. Ausgerechnet in unserer stärksten Phase schenkten wir den Gästen mit einem kapitalen Fehler die erneute 2:1 Führung. Kurz darauf folgte der nächste Tiefschlag mit dem 1:3. Erneut ein schöner Spielzüg entblößte unsere Abwehr und Mattia im Tor hatte keine Abwehrchance. Wir ließen uns aber nicht entmutigen und spielten mit großer Moral und klasse Einsatz weiter. Nach einem langen Ball setzte sich Nils prima durch und schob zum 2:3 ein. Das war auch das Ergebnis nach dem 2.Drittel.

SV Waldhof 2 31032019.jpg

Das letzte Drittel begannen wir trotz der bereits gespielten 50 Minuten mit einem unheimlichen Tempo und hatten ganz starke 10 Minuten. Zuerst startete Nils ein Solo, in dem er auch den TW ausspielte und zum 3:3 ins verwaiste Tor schoss. Kurz darauf dann sogar die Führung. Die Abwehr der Gäste klärten den Ball zu kurz und Deniz zog eiskalt zum 4:3 ab. Aber der SVW ließ sich davon nicht beeindrucken uns drängte auf den Ausgleich. Mit einem Doppelschlag gingen die Gäste sogar wieder mit 5:4 in Führung. Bei beiden Toren verteidigten wir nicht konsequent und fingen uns zwei viel zu einfache Tore. Mit der letzten Kraft kämpften wir um den Ausgleich. Ein im Mittelfeld schnell ausgeführter Freistoß spielte Giogio frei und dieser traf zum viel umjubelten 5:5. Nun galt es, die letzten 5 Minuten zu überstehen. Die Jungs waren völlig ko und der Waldhof rannte erbarmungslos an. Mattia zeigte aber mehrere tolle Paraden und einmal hatten wir bei einem Pfostentreffer Glück, so dass es bei dem Unentschieden blieb.

Ein unheimlich intensives Spiel, welches beide Mannschaften bei sonnigen Temperaturen mit viel Leidenschaft bestritten. Ein großes Kompliment an meine Jungs, die nicht nur spielerisch mithalten konnten, sondern auch eine super Moral und einen absoluten Willen zeigten. Natürlich auch ein ganz großes Lob an den SVW, der ebenfalls eine klasse Leistung zeigte und speziell im Spielaufbau Vorteile uns gegenüber hatte. Ich denke, dass das 5:5 ein gerechtes Ergebnis in einem Spiel war, welches zwei Gewinner verdient hätte. Über die gesamte Spielzeit war der SVW eventuell einen Tick näher am Sieg gewesen.

 

 

 

Kickers Isenach I - SV Studernheim I 1:4

Da dieses Wochenende beide Teams spielfrei hatten, nutzten wir die freie Zeit für Leistungsvergleiche. Mit der E1 spielten wir gegen Kickers Isenach I, die in der 1.Kreisliga und damit eine Liga über uns spielen. Für uns liefen Julian, Roman, Yllnor, Yasin, Ben, Ayman, Philipp, Alex und Nils auf.

Kickers Isenach I 290319.jpg

Bei perfektem Wetter wurde es der erhoffte Härtetest gegen eine spielstarke Mannschaft. Trotz des ungewohnten Naturrasen bauten wir unser Spiel konsequent von hinten auf und versuchten Torchancen zu erspielen. Nach guter Anfangsphase gingen wir bereits in der 6.Minute nach einer Ecke durch Ben in Führung. Danach war das Spiel ausgeglichener und die Gastgeber waren speziell nach Eckbällen, sie hatten einige sehr schöne Varianten dabei, brandgefährlich. Kurz vor der Pause konnten wir den Ball nicht klären und mussten den Ausgleich hinnehmen.

In der zweiten Halbzeit übernahmen wir dann das Kommando und waren die tonangebende Mannschaft. Wir konnten uns ein Chancenplus erarbeiten und hatten immer wieder klasse Spielzüge drin. In Führung hätten aber die Jungs aus Lambsheim gehen müssen. Julian, der beim Gegentor noch unglücklich aussah, rettete uns mit zwei fantastischen Paraden innerhalb weniger Sekunden vor dem Rückstand. Der direkte Konter führte dann zur 2:1 Führung. Ben schickte Ayman über links und dieser verlagerte mit einem schönen Pass auf die rechte Seite zu Philipp, der zum 2:1 vollstreckte. Auch nach der Führung spielten wir weiter nach vorne konnten durch Alex Schuss in den Winkel unsere Führung ausbauen. Die Gastgeber spielten aber ebenfalls permanent nach vorne, hatten aber im Abschluss Pech oder bissen sich an unserer starken Abwehr die Zähne aus. Für die Entscheidung sorgte dann Ayman mit dem 4:1. Nach toller Vorarbeit durch Ben hatte Ayman nur noch den gegnerischen TW vor sich und vollendete souverän.

Ein klasse Freundschaftsspiel, in welchem wir gegen starke Lambsheimer eine gute Leistung zeigten und im richtigen Moment das Glück auf unsere Seite hatten.

 

 

TuS Sausenheim II - SV Studernheim II 1:16

Mit einigen Personalsorgen fuhren wir nach Sausenheim, wo wir auf die Jungs von Trainer Sascha trafen. Die TuS erwischte es aber noch deutlich schlimmer und musste ohne vier "Stammspieler" antreten. Für uns kickten Mattia, Yasin, Mehmet, Kyan, Can-Luca, Deniz, Luigi und Nils.

TuS Suasenheim 2 240319 .jpg

Wir kamen sehr gut ins Spiel und begünstigt durch die schnelle Führung spielten wir uns wie in einen Rausch. Der Ball lief super durch unsere Reihen und jeder hatte den Blick für den besser postierten Mitspieler. Wir erspielten uns reichlich Torchancen und hatten die Partie im Griff. Die Gastgeber zeigten eine tolle Moral und gaben trotz des großen Rückstands immer vollen Einsatz.

TuS Suasenheim 3 240319 .jpg

Am Ende stand ein souveräner 15:1 Erfolg auf unserer Seite. Die Tore erzielten Nils (6), Deniz (4), Can-Luca (3) und Luigi (2).

 

 

VfR Friesenheim II - SV Studernheim I 5:2

Erster gegen zweiter lautete die heutige Partie in Friesenheim. Friesenheim ist in der 1.Kreisklasse souveräner Tabellenführer mit fünf Punkten Vorsprung auf uns. Im Hinspiel hatten wir unsere bisher einzigste Niederlage in der Runde kassiert. Dabei waren Julian, Ben, Roman, Yllnor, Phillip, Ayman, Alex und Devin.

VFR Friesenheim 210319.jpg

Wir starteten bewusst etwas defensiver und standen auch tiefer als sonst, da wir im Hinspiel speziell in der zweiten Halbzeit regelrecht überrollt wurden. Dadurch hatte Friesenheim mehr Ballbesitz, aber wir kamen anfangs zu mehr Torchancen, da wir nach Ballgewinnen schnell umschalteten. So fiel dann auch das Führungstor für uns. Nach einem schönem Pass von Philipp auf Alex lief dieser alleine auf das Tor zu und verwandelte sicher zum 1:0. Leider hielt die Führung nur wenige Minuten, da die Gastgeber schnell mit einem Freistoßtor zum 1:1 Ausgleich antworteten. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte hatten beide Teams noch Chancen für einen weiteren Treffer, da dieser aber nicht mehr fallen sollte, ging es mit dem 1:1 in die Pause.

Wir spielten eine starke erste Hälfte und wollten diese Leistung über das ganze Spiel halten. Friesenheim kam sehr offensiv aus der Kabine und spielte uns über die Außen klasse aus. Dadurch gerieten wir schnell mit 2:1 in Rückstand. Aber auch wir hatten eine schnelle Antwort mit dem 2:2 parat. Devin, der für den verletzten Ayman spielte, bediente Alex und dieser vollstreckte mit seinem zweiten Treffer zum Ausgleich. Die Gastgeber konnten allerdings erneut in Führung gehen. Wieder ein schöner Spielzug entblößte unsere Seite und Julian im Tor war gegen das 2:3 machtlos. Danach spielten wir mit einem enormen Einsatz auf den Ausgleich. Philipp, der ein überragendes Spiel machte, trieb die Mannschaft immer wieder nach vorne und wir hatten den Ausgleich auch mehrmals auf dem Schlappen. Kurz vor Schluss fiel dann die Entscheidung. Zweimal waren wir in der Abwehr massiv in Unterzahl und die Friesenheimer machten mit dem 4:2 und 5:2 den Deckel drauf.

Ich bin mega stolz auf die Leistung der Jungs, die das ganze Spiel über dagegen hielten und auch spielerisch überzeugten. Ein 3:3 wäre möglich gewesen. Großes Komplinent an den VfR Friesenheim, die eine super Mannschaft haben und einen schöenen Fußball spielen. Die Meisterschaft werden sich die Jungs und ihr Trainer nicht mehr nehmen lassen.

 

 SV Studernheim  - VFR Frankenthal  4:1 (F-Jugend)

Im heutigen Freundschaftsspiel gegen den VfR Frankenthal standen für uns Mattia, Giuseppe, Can-Luca, Ekin, Deniz, Luigi, Nils und Giogio auf dem Platz. Das Spiel haben Lorenzo und ich schon auf der Hallenrunde ausgemacht, da es zwei enge Spiele waren und wir auch gegen die Jungs unsere einzigste Niederlage kassiert haben.

VFR Frankenthal 200319 3.jpg

Das Spiel startete munter mit schönen Kombinationen auf beiden Seiten. Nach etwa fünf Minuten konnten wir uns leichte Vorteile erspielen und hatten auch die ersten guten Torchancen. In der 9.Minute gingen wir dann auch mit 1:0 in Führung. Nils verwandelte traumhaft einen Freistoß aus ca. 16 Metern direkt in den Winkel. Gerade mal zwei Minuten später folgte das 2:0 durch Luigi. Nach einer Ecke stand Luigi goldrichtig und netzte sicher ein. Die größte Chance des VfR entschärfte Mattia mit einer tollen Parade. Da wir auch keine weitere Chance mehr nutzen konnten, ging es mit 2:0 in die Pause.

VFR Frankenthal 200319 1.jpg

Da wir ein sehr ordentliches Spiel machten, gab es nicht all zu viel zu besprechen. 

Auch in der zweiten Hälfte hatten wir leichte Vorteile, wobei die Gäste aber über das ganze Spiel immer wieder schöne Spielzüge zeigten und jederzeit für ein Tor gut waren. Wir spielten heute mit dem nötigen Siegeswillen und nahmen den Kampf an. Wir ließen uns auch nicht von der sehr körperbetonten Spielweise der Gäste beeindrucken und hielten gut dagegen. Wir vergaben noch einige sehr guten Chancen bis Can-Luca mit einem schönen Weitschuss auf 3:0 erhöhte . Auf das 1:3 antwortete Nils kurz vor Schluss mit dem 4:1.

 

 

 FFC Ludwigshafen - SV Studernheim I 1:1

Nach dem starken Spiel gegen Beindersheim mussten wir heute bei den Mädchen vom FFC Ludwigshafen antreten. Es spielten Mattia, Can-Luca, Giuseppe, Ekin, Deniz, Nils, Luigi, Mehmet und Kilian.

FFC Lu 170319 2.jpg

Irgendwie hatte ich schon vor dem Spiel ein ungutes Gefühl. Wir mussten bei starkem Sturm und Nieselregen auf einem sehr kleinen Hartplatz mit kleinen Toren kicken. Schon beim Warmmachen hatten wir auf dem holprigen Untergrund enorme Probleme mit dem Passen und Dribbeln. Das soll aber nicht als Ausrede dienen und schon gar nicht die Leistung der Gastgeberinnen schmälern, die eine sehr gute Leistung zeigten.

Die erste Hälfte war sehr ausgeglichen. Nach einem langen Abschlag von Mattia konnte sich Nils gegen zwei Gegenspielerinnen durchsetzen und das 1:0 erzielen. Eine verunglückte Flanke, die unhaltbar im Netz landete, führte dann noch vor der Pause zum verdienten Ausgleich.

 FFC Lu 170319 1.jpg

Die zweite Hälfte gehörte dann uns und wir rannten pausenlos an. Wir erspielten uns Chance um Chance und standen sicher in der Abwehr. Aber Nils und Deniz scheiterten immer wieder an der sehr starken Torfrau oder verfehlten das Gehäuse. 

So mussten wir uns mit dem zweiten 1:1 in Folge begnügen, welches wie schon das 1:1 gegen Beindersheim aufgrund der sehr guten Torchancen völlig unnötig war. Kompliment an den FFC Ludwigshafen, die sich diesen Punkt mit einer tollen Leistung aber auch verdient haben.

 

 Kickers Isenach II - SV Studernheim I 1:3

Bei stürmigen Wetter hatten wir heute unser Auswärtsspiel in Eppstein gegen die Kickers Isenach. Für uns liefen Julian, Roman, Yasin, Ben, Ayman, Philipp, Alex, Devin und Timm auf

Kickers Isenach 160319.jpg

Über die komplette erste hälfte taten wir uns gegen starke Gastgeber extrem schwer. Rainer, der Trainer der Kickers Isenach, hatte seine jungs super eingestellt. Seine Jungs verteidigten enorm diszipliniert und doppelten konsequent unsere stärksten Spieler. Da führte dazu, dass wir uns in Halbzeit eins nur drei klare Torchancen erspielen konnten, welche wir aber auch nicht nutzen konnten. Immer wieder machten wir im Aufbauspiel katastrophale Fehler, die es den Gastgebern mehrmals ermöglichten, allein auf unser Tor zu laufen. Zum Glück hatte Julian einen weltklasse Tag und hielt auch einige unhaltbare. Dennoch mussten wir mit einem 0:1 Rückstand in die Pause gehen.

Für eine erfolgreiche zweite Hälfte mussten wir zwingend mehr Tempo in unser Spiel bekommen und auch mehr miteinander spielen. Zunächst gelang uns das nicht und ein weiterer fürchterlicher Ballverlust führte zur nächsten 100%igen Torchance für die Gastgeber. Julian konnte aber auch diese Chance vereiteln und lenkte den Ball an die Latte.

Wie es halt im Fußball so ist mit den ausgelassenen Chancen... Zwei Minuten später konnten wir ausgleichen. Ayman, der mit Philipp die Seiten getauscht hat, flankte gefährlich vor das Tor und Philipp drückte den Ball zum 1:1 über die Linie. Der Ausgleich gab uns Sicherheit und wir fanden zu unserem Spiel. Endlich ließen wir den Ball laufen und erspielten uns Chancen. Ayman setzte sich auf rechts durch und seine Rückgabe verwandelte Philipp mit toller Direktabnahme in den Winkel zur 2:1 Führung. Nun standen wir auch in der Abwehr sicherer, offenbarten aber immer wieder ungewohnte Schwächen im Spielaufbau. Drei Minuten vor Schluss sorgte erneut Philipp für die Entscheidung. Ayman hatte zum dritten Mal mustergültig vorbereitet.

Am Ende ein sicher glücklicher Sieg, den wir vor allem in Hälfte eins Julian zu verdanken haben, der uns mit sensationellen Paraden im Spiel hielt. Ein 0:2 hätten wir an diesem Tag wohl nicht mehr aufholen können. So siegte letzendlich die Mannschaft mit den stärkeren Einzelspielern, aber die bessere Mannschaftsleistung zeigten die Jungs der Kickers Isenach.

 

 

SV Studernheim II - FG 08 Mutterstadt III 3:5

Für die Jungs, die in den Rundenspielen nicht zum Einsatz kamen, stand noch ein Freundschaftsspiel gegen Mutterstadt an. Da es auch hier kurzfristig einige Ausfälle gab, musste Nils ins Tor und im Feld spielten Philipp D, Maksim, Kyan, Kilian, Mehmet, Giogio und Fabian.

Mutterstadt.jpg

Trotz des schnellen Rückstands machten wir unsere Sache anfangs sehr gut und konnten auch schnell den Ausgleich erzielen. Giogio setzte sich über unsere rechte Seite schön durch und passte in die Mitte zu Fabian, der mit einem flachen Schuss traf. Danach waren die Gäste besser im Spiel und konnten sich einige Chancen erspielen. Bei uns stimmten die Abstände nicht mehr und waren dadurch in der Abwehr permanent in Unterzahl. Das nutzte Mutterstadt eiskalt aus und ging noch vor der Halbzeitpause mit 4:1 in Führung.

Die zweite Hälfte war dann ausgeglichener. Nils mit einem schönen Freistosstor verkürzte auf 2:4 und hatten auch die Chance auf den dritten Treffer. Aber ein sehr schöner Spielzug der Gäste führte zum 2:5. Kyan konnte zwar noch das 3:5 markieren, aber für mehr sollte es nicht mehr reichen.

 

 

SV Studernheim I - LSC IV 8:2

Auch die E1 hatte dieses Wochenende ihr erstes Pflichtspiel in 2019. Dabei waren Julian, Roman, Yasin, Yllnor, Philipp Y, Ayman und Alex. Da uns krankheitsbedingt einige Jungs fehlten, halfen kurzfristig Nils und Ekin aus.

LSV IV II.jpg

Wir machten prinzipiell ein sehr gutes Spiel und waren auch über die gesamte Spielzeit das stärkere Team, aber bekamen wie im Hinspiel den gegnerischen Stürmer nicht in den Griff. Die Gäste schafften es immer wieder, ihren Stürmer schön in Szene zu setzen und wir hatten mit seiner enormen Physis und Schnelligkeit Probleme. Bereits in der 3.Minute gingen wir in Führung. Nach Philipp Pass scheiterte Nils noch am Torhüter, aber Ayman setzte energisch nach und traf zum 1:0. Ayman legte kurz darauf nach Nils Pass zum 2:0 nach. In der 20. und 22. Minute mussten wir einen Doppelschlag zum Ausgleich hinnehmen. Zweimal schalteten die Gäste enorm schnell um und wir hatten das Nachsehen. Praktsich mit dem Halbzeitpfiff erzielte Alex dann doch noch die 3:2 Führung.

 LSC IV.jpg

In der zweiten Hälfte standen wir dann deutlich stabiler und ließen nicht mehr so viele Chancen zu. Nach vorne spielten wir zielstrebig mit schönene Kombinationen. Alex, der ein starkes Spiel machte, traf zum 4:2. Ayman legte für Philipp zum 5:2 auf und Nils Pass zu Alex sorgte für das 6:2. Ayman mit seinen Treffern drei und vier sorgten für das Endergebnis von 8:2.

Am Ende ein verdienter Sieg gegen einen guten Gegner, der immer wieder schöne Spielzüge zeigte, aber dann vor allem in Hälfte zwei selbst Probleme mit unserem Tempo hatte.

 

 

MTSV Beindersheim - SV Studernheim II  1:1

Unser erstes Punktspiel im Jahr 2019 führte uns mit der E2 nach Beindersheim, was man auch als Spitzenspiel zwischen dem vierten und zweiten Platz bezeichnen konnte. Wir kamen mit unserer "Stammsieben" bestehend aus Mattia, Can-Luca, Giuseppe, Ekin, Luigi, Deniz und Nils. Da Beindersheim eine gemischte Mannschaft aus 08er und 09er hat,  nahmen wir zur Untersützung der 10 Jahrgänge Yllnor und Ayman aus der E1 mit.

MTSV Beindersheim II.jpg  MTSV Beindersheim I.jpg

Das Spiel wurde dann richtig gut, wir machten enormen Druck und erspielten uns sehr viele Torchancen. Sehr früh war aber zu erkennen, dass heute das Glück im Abschluss nicht auf unserer Seite sein sollte. Hinzu kam dann noch, dass die Gastgeber einen extrem guten Torwart hatten, der immer wieder fantastische Paraden zeigte.  Wir hatten mehr vom Spiel und auch ein Chancenplus, aber die Beindersheimer waren in der ersten Hälfte immer wieder gefährlich mit Kontern. Als ein Schuss von uns an die Unterlatte klatschte, schalteten die Gastgeber blitzschnell und spielten einen super Konter. Über wenige Station kombinierten sie sich in unsere Hälfte und liefen alleine auf Mattia zu, der keine Abwehrchance hatte und wir mit 0:1 in Rückstand lagen.

Die zweite Hälfte wurde dann richtig rasant und dramatisch. Die Jungs zeigten enormen Einsatz und waren auch körperlich voll in den Zweikämpfen. So rollte Angriff um Angriff auf das Beindersheimer Tor, die in der zweiten Hälfte stellenweise stehend K.O. waren und immer weniger Konter zur Entlastung hatten. Die Konter, die sie hatten, waren aber immer gefährlich und schön vorgetragen. In der 43. Minute kamen wir dann endlich zum hochverdienten Ausgleich. Ayman passte zu Deniz, Deniz dann zu Nils und dieser setzte sich im 1:1 gegen den TW durch und traf zum 1:1. Wir spielten weiter voll auf Sieg und hatten auch die Chancen dazu, aber ein Tor sollte uns einfach nicht mehr gelingen. Als die Beindersheimer kurz vor Schluss nochmal einen Freistoß in guter Position bekamen, hatte ich sogar die Befürchtung, dass wir das Spiel noch verlieren.

Es blieb in einem tollen Spiel letztendlich beim 1:1, welches sich fast wie eine Niederlage anfühlte. Ein Sieg wäre sicherlich nicht unverdient gewesen, aber solche Spiele kann man am Ende auch mal verlieren.

 

 

VFR Frankenthal III - SV Studernheim II  1:4

Für ein Testspiel waren wir heute beim VFR Frankenthal zu Gast. Ziel war es, allen nochmal Spielpraxis für die bevorstehende Rückrunde zu geben. Leon stand im Tor und im Feld spielten Maksim, Timm, Fabian, Kyan, Nikola, Mehemt, Philipp D und Devin.

Die Jungs kamen sehr gut ins Spiel und machten ihre Sache richtig gut. Einsatz und auch das Spielerische stimmten. Immer wieder konnten wir uns gute Chancen erspielen und zeigten schöne Spielzüge. Die Gastgeber hielten auch sehr gut dagegen und konnten sich auch Chancen erspielen, aber Leon im Tor zeigte eine starke Partie und entschärfte einige Schüsse mit schönen Paraden.

Zur Halbzeit stand es 3:0 für uns und es gab wirklich nicht viel zu beanstanden, da die Führung zu diesem Zeitpunkt verdient war. 

Die zweite Hälfte wurde dann etwas ausgeglichener, da der VFR das Tempo nochmal anzog. Dennoch standen wir meistens stabil und waren auch nach vorne gefährlich.

Am Ende stand ein 4:1 Erfolg in einem tollen Testspiel, welches beide Mannschaften weiterbringen wird. Kyan erwischte einen Sahnetag und erzielte alle vier Tore für uns.

 

 

SV Studernheim II - SG Limburgerhof II 4:1

Nach den letzten Freundschaftsspielen auf dem kleineren F-Jugend Feld stand heute wieder ein Test gegen eine E-Jugend auf dem entsprechenden Feld an. Für uns dabei waren Mattia, Can-Luca, Giuseppe, Ekin, Deniz, Luigi, Nils, Mehmet und Chiochio.

Die erste Hälfte wurde dann aber leider kein Fußballfest. Wir spielten viel zu umständlich und hatten in Hälfte eins keine klare Torchance. Wir ließen zwar auch nicht viel zu, hatten aber dennoch etwas Glück, dass wir mit einem 0:0 in die Pause kamen.

IMG-20190302-WA0008.jpg

Die zweite Halbzeit wurde dann deutlich besser. Endlich spielten wir Fußball und konnten uns Chancen erspielen. Deniz mit einer schönen Einzelaktion sorgte für das 1:0. Danach hatten wir die Partie im Griff und drängten auf das 2:0. Das Tor sollte aber für die Gäste aus Limburgerhof fallen. Wir standen sehr hoch und fingen uns einen Konter, den die Gäste mit einem klasse Schuss in den Winkel zum 1:1 Ausgleich abschlossen. Wir spielten aber unbeeindruckt weiter und gingen durch Deniz und Nils innerhalb zwei Minuten mit 3:1 in Führung. Die Jungs vom Limburgerhof hatten zwar noch die Möglichkeit zum Anschlusstreffer, aber prinzipiell kontrollierten wir nun das Spiel und mit dem 4:1 durch Ekin war die Partie dann auch entschieden.

Am Freitag haben wir unser erstes Spiel der Rückrunde in Beindersheim und müssen uns deutlich steigern um dort zu bestehen.

 

 SV Studernheim I - VFR Frankenthal II 8:3

Heute fand das letzte Testspiel vor der Rückrunde statt und zu Gast waren die Jungs vom VFR Frankenthal. Personell waren wir etwas knapp aufgestellt, hatten aber mit Julian, Yllnor, Roman, Ben, Ayman, Philipp, Alex und Nils dennoch eine schlagkräftige Truppe auf dem Feld.

20190302_110027.jpg

Generell taten wir uns im Vergleich zu den letzten Spielen in der ersten Hälfte schwer, was sicherlich auch an der sehr guten Leistung der Gäste lag, aber auch an uns selbst, da wir in der Abwehr nicht so sicher standen und nach vorne den Ball zu lange am Fuß hatten. So ergaben sich in den ersten Minuten für beide Teams kaum Torchancen, wobei wir eine 100%ige  durch Ayman vergaben. In der 10. Minute gingen wir dann mit 1:0 in Führung. Philipp schickte Ayman in die Tiefe und dieser vollstreckte sicher zur Führung. Danach war die Partie ausgeglichen und die Gäste hatten die Chance auf den Ausgleich. Es ging aber mit der knappen Führung in die Halbzeit

In Hälfte zwei hatten wir einen Blitzstart. Den gegnerischen Anstoss fing Alex ab und lief zum 2:0 durch. Da waren gerade einmal14 Sekunden gespielt. Die Gäste gaben nicht auf und spielten nun sehr offensiv und wurden mit dem 1:2 belohnt. Wir machten es in der zweiten Halbzeit aber deutlich besser und legten auch spielerisch zu. Wir nutzten nun die Räume und konnten uns einige klare Torchancen erspielen. Philipp und Ayman jeweils mit einem Doppelschlagund sorgten für die 6:1 Führung, wobei alle vier Tore schön heraus gespielt waren. Nun nahmen wir das Tempo raus und wurden prompt mit zwei Gegentreffern zum 3:6 bestraft. Zum Glück konnten wir wieder einen Gang hochschalten und ließen durch Philipp und Alex noch zwei weitere Treffer zum 8:3 Endstand folgen.

Ein starker letzter Test bevor es nächsten Samstag mit der Rückrunde gegen den LSC losgeht.

 

 

SV Studernheim - ASV Maxdorf 2:2

Heute bestritten unsere 10er Jahrgänge ein Freundschaftsspiel gegen die starke F-Jugend des ASV Maxdorf.

Es wurde ein sehr schönes Spiel in welchem beide Teams eine klare spielerische Linie hatten. In der Anfangsphase hatten wir leicht Vorteile und in der 5.Minute gingen wir durch einen tollen Distanzschuss von Nils mit 1:0 in Führung. Danach war die Partie ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Sehr schön anzusehen war immer wieder, dass beide Mannschaften versuchten das Spiel von hinten aufzubauen. Kurz vor der Halbzeit kassierten wir dann doch noch denn Ausgleich. Die Maxdorfer Jungs hatten drei Ecken in Folge und jedes mal konnten wir den Ball nicht richtig klären und wurden mit dem 1.1 bestraft.

 ASV Maxdorf 2 (2).jpgASV Maxdorf 1.jpg

Die zweite Hälfte war wie die erste. Das Spiel war recht ausgeglichen und wieder konnten wir das erste Tor erzielen. Deniz setzte sich auf der linken Seite durch und seine Flanke wurde von Nils auf Ekin verlängert, der zum 2:1 vollendete. Unsere Abwehr machte einen super Job und ließ wenig klare Chancen zu. Auch im Passspiel war eine deutliche Verbesserung gegenüber dem letzten Spiel zu erkennen. Das 2:2 war dann allerdings extrem unglücklich. Wir hatten den Ball schon sicher und irgendwie lag er dann doch zum Ausgleich im Netz.

Am Ende blieb es dann beim gerechten 2:2 in einem schönen Freundschaftsspiel.

 

 

 SV Studernheim - VFR Friesenheim 7:2

Parallel spielten unsere 10er Jahrgänge ein F-Jugend Spiele gegen den VFR Friesenheim. Für uns am Start waren Mattia, Can-Luca, Ekin, Deniz, Luigi, Nils und Chiochio, der sein erstes Spiel für uns machte.

Die erste Hälfte war richtig enttäuschend. Wir hatten zwar viel Ballbesitz, spielten aber extrem kompliziert und trafen oft die falsche Entscheidung. Der VFR stand sehr tief und setzte auf Konter, die oft brandgefährlich waren, da wir auch hinten viel zu offen waren. Das lag oft daran, dass wir uns viel zu spät vom Ball trennten und dann nach Ballverlusten nicht schnell genug umschalteten. Nach dem 0:1 in der 8. Minute rannten wir zwar das gegnerische Tor an, kamen aber zu wenig zum Abschluss und vergaben unsere klaren Chancen. Kurz vor der Halbzeit kassierten wir dann auch noch das 0:2.

Die deutlichen Worte in der Pause zeigten Wirkung. In Hälfte zwei spielten wir wesentlich zielstrebiger und konnten uns immer wieder über unsere linke Seite Chancen erspielen. Der Anschlusstreffer gelang dann Chiochio, der eine Flanke direkt nahm und sein Schuss noch leicht abgefälscht im Tor landete. Danach drehten wir richtig auf. Nils Schuss konnte der TW nur abwehren und Ekin drückte den Ball zum Ausgleich über die Linie. Ein schönes Kopfballtor von Nils nach Ekin Ecke brachte die 3:2 Führung. Nun hatten wir die Partie fest im Griff und konnten durch Tore von Deniz, Nils, Luigi und Ekin auf 7:2 erhöhen. Mattia machte eine überragende Partie im Tor und bewahrte uns mehrmals vor weiteren Gegentreffern.

Das war hoffentlich ein klarer Warnschuss, dass mit einer Leistug wie in Häfte eins nur wenig zu holen ist. Die Hälfte zwei war dann eine deutliche Steigerung und die Jungs hielten auch ihre Position und ließen den Ball laufen. Großes Kompliment an die Jungs vom VFR für ihre Leistung, die speziell in der ersten Hälfte es uns richtig schwer machten.

 

 

SV Studernheim II - TuS Flomersheim I 2:9

Vielen Dank an die E1 der TuS Flomersheim! Geplant war ein Spiel gegen Bobenheim Roxheim III, jedoch hatten die Gäste kurzfristig abgesagt und Flomersheim ist spontan eingesprungen.

Ursprünglich war auch von unserer Seite geplant, dass speziell die Kids spielen, die während der Runde nicht so oft zum Einsatz kommen. Leider hatten wir aber einige Absagen und Alex und Roman halfen aus. Was der Mannschaft auch gut tat, da der jetzige Gegner auch sehr viel stärker war als der geplante. Leon stand im Tor und im Feld spielten Maksim, Timm, Fabian, Kyan, Nikola und Devin.

Flomersheim ging schon nach 30 Sekunden mit 1:0 in Führung und war auch die komplette erste Hälfte das klar bessere Team. Wir kämpften tapfer und zeigten auch einen tollen Einsatz, aber spielerisch lonnten wir nicht mithalten und wurden von den Gästen ausgespielt. Die Jungs aus Flomersheim machten das echt gut und führten zur Halbzeit verdient mit 7:0.

Die zweite Halbzeit war dann von unserer Seite deutlich besser, wobei die Gäste auch kräftig durchwechselten. So gelangen uns noch zwei Treffer durch Alex und Nikola. Allerdings mussten wir auch zwei Tore einstecken.

Am Ende stand eine hoch verdiente Niederlage. Die TuS war uns in allen Belangen überlegen und erzielte auch schöne Tore. Dennoch war es für uns ein sehr guter Test, die Jungs bekamen ausreichend Spielpraxis und zeigten eine gute zweite Hälfte.

 

 SV Studernheim I - Ludwigshafener SC II 7:2

Zum heutigen Freundschaftsspiel trafen wir auf die Jungs vom LSC, die schon bei der Hallenrunde unser stärkster "Rivale" waren und einen schönen Fußball spielen. Für uns stand Julian im Tor und im Feld spielten Roman, Yasin, Yllnor, Ekin, Philipp, Ayman und Yasin.

 LSCII.jpg

Von Anfang an war ersichtlich, dass beide Teams einen klaren Plan im Spielaufbau hatten und Befreiungsschläge waren über die gesamte Spielzeit so gut wie nicht zu sehen. Trotz gutem Start fingen wir uns in der 6.Minute das 0:1. Nach einem Ballverlust in der gegnerischen Hälfte spielte der LSC einen super Konter und konnte die entsandene Überzahl schön zum 0:1 ausspielen. Wir fingen uns aber schnell und konnten bereits in der 9.Minute durch Ekin ausgleichen. Philipp setzte sich über rechts gut durch und seine Flanke konnte zwar noch geklärt werden, aber Ekin stand genau richtig und traf mit einer herrlichen Direktabnehme aus 20 m zum Ausgleich. Danach kam unsere stärkste Phase und wir übernahmen die Spielkontrolle. Nach einem Eckball bekamen die LSC Jungs den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Ayman schaltete am schnellsten und erzielte die 2:1 Führung. Ein sehr schöner Spielzug über mehrere Stationen führte dann zum 3:1 durch Philipp, der im 1:1 gegen den TW cool blieb und einschob. Erneut nach einem Eckball erzielte Alex das 4:1. Freund und Feind sprangen unter dem Ball durch und Alex drückte den Ball über die Linie. Dem 5:1 durch Philipp ging wieder eine schöne Kombination voraus, in der Ayman auf der linken Seite freigespielt wurde und seine Flanke Philipp schön verwertete. In der Phase spielten wir wirklich tollen Fußball, hatten aber auch eine fast 100%ige Chancenverwertung. Der LSC hatte auch einige Chancen, scheiterte aber an Julian im Tor oder an unserer starken Abwehr um Yllnor, Yasin und Roman.

In der zweiten Halbzeit spielten beide Mannschaften offensiv weiter und hatten ihre Chancen. In der 37. und 39. Minute konnten wir durch Alex und Philipp einen Doppelschlag zum 7:1 setzen. Beide Tore bereitete Ayman vor, zweimal tankte er sich auf der linken Seite durch und seine Zuspiele in den Rückraum konnten Alex und Philipp verwerten. Der LSC steckte nicht auf und konnte keine zwei Minuten später verkürzen. Dieses Mal konnten wir einen Eckball nicht verteidigen und der Ball lag zum 2:7 im Netz. In den letzten 10 Minuten sollten keine weitere Treffer mehr folgen, obwohl beide Teams noch die Gelegenheit hatten.

Ein tolles Spiel beider Teams, das am Ende etwas zu hoch für uns ausging. Beide Teams zeigten schönen Fußball und erspielten sich Chancen, die wir konsequenter nutzten.

 

 

 

Hallenrunde E1: 4.Spieltag

Mit drei Punkten Vorsprung auf den LSC gingen wir in den letzen Spieltag der E1 - Hallenrunde und wollten die günstige Ausgangslage natürlich nutzen und Hallenmeister werden. Dabei waren Roman. Yasin, Yllnor, Philipp, Ben, Ayman, Alex und Nils.

 E1 Halle Team.jpg

 Hallenmeister 18/19

 

SV Studernheim - SG Kirchheim 8:0

Einen klasse Start hatten wir gegen die Jungs aus Kircheim und konnten einen souveränen 8:0 Sieg einfahren. Die Tore erzielten Philipp (3), Alex (2), Ayman (2) und ein Eigentor.

 

SV Studernheim - FC Rheinpfalz 3:0 

Auch im zweiten Spiel hatten wir einen starken Auftritt und konnten uns viele Chancen erspielen. Es dauerte allerdings bis zur 8. Minute bis uns Ayman in Führung schoss. Alex und Nils erhöhten noch zum 3:0 Endstand.

 E1 Halle 1.jpg

SV Studernheim - Pirates FC 3:0

Gegen die Pirates taten wir uns anfangs noch schwer, weil wir den Ball zu lange am Fuß hatten. Als dann der Ball besser durch unsere Reihen lief, konnten wir einen 3:0 Sieg verbuchen. Die Tore schossen Ayman (2) und Ben.

 

SV Studernheim - MTSV Beindersheim 2:0

 Da der LSC am heutigen Tag überraschend Punkte liegen ließ, standen wir schon vor dem letzten Spiel als Hallenmeister fest. Dennoch zeigten wir auch in diesem Spiel eine gute Leistung und konnten durch die Tore von Ayman mit 2.0 gewinnen.

 

Fazit: Wir spielten eine super Hallenrunde und wurden zum Schluss souverän Hallenmeister. Vom ersten Spieltag an lief es auf einen Zweikampf zwischen dem LSC und uns raus. Gegen meist sehr defensive Gegner leisteten wir uns nur einen Ausrutscher und hatten eine starke mit 15 Siegen aus 16 Spielen eine starke Bilanz.

 

 

 Hallenrunde E2/ F1: 3.Spieltag

Ungeschlagen gingen wir in den letzten Spieltag der F-Jugend Hallenrunde. Für uns dabei waren Mattia, Can-Luca, Giuseppe, Deniz, Luigi, Ekin und Nils.

 

F1 HM Team.jpg

SV Studernheim - VFR Grünstadt 2:0

Im ersten Spiel ging es gegen den VFR Grünstadt. Wir kamen gut ins Spiel und kontrollierten das Spielgeschehen. Am Ende stand ein verdienter 2:0 Erfolg. Die Tore erzielten Luigi und Ekin.

 

SV Studernheim -SG Freinsheim/Weisenheim 4:1 

Den schnellen Rückstand steckten wir gut weg und konnten durch Deniz schnell ausgleichen. Wir spielten ruhig weiter und hatten sehr schöne Spielzüge, die zu weiteren drei Toren durch Ekin, Deniz und Nils führten zum 4:1 Endstand führten.

 

F1 HM 3.jpg

SV Studernheim - TSG Eisenberg 5:0

Klar überlegen waren wir im Spiel gegen Eisenberg und konnten einen ungefährdeten Sieg einfahren. Auch wenn er nicht selbst getroffen hat, war Deniz der überragende Spieler auf dem Platz und hat alle fünf Tore so vorbereitet, dass die anderen "nur" noch den Fuß hinhalten mussten. Die Tore erzielten Luigi ($) und Nils.

 

SV Studernheim - MTSV Beindersheim 3:2

Gegen Beindersheim gingen wir zwar durch Deniz schnell in Führung, mussten aber den schnellen Ausgleich einstecken. Danach kamen wir wieder besser ins Spiel und konnten durch Nils und Ekin auf 3:1 wegziehen. Danach wurden wir wieder sehr leichtsinnig und verloren die Spielkontrolle. Nach dem Anschlusstreffer zum 2:3 war sogar noch der Ausgleichstreffer für Beindersheim möglich, aber Mattia mit einer tollen Parade rettete uns den Sieg.

 

SV Studernheim - VFR Frankenthal 1:2

Nach 13 Siegen in 13 Spielen sollte es uns dann im letzten Spiele doch noch erwischen und es setzte die erste Niederlage. Es hatte sich schon im Spiel davor angedeutet, aber irgendwie war die Luft raus. Der VFR machte das gut und spielte sehr körperlich und agressiv in den Zweikämpfen, die wir nicht mehr richtig annahmen. Nach dem 0:1 warfen wir zwar alles nach vorne, aber die Jungs vom VFR waren mit ihren Kontern immer gefährlich. Durch ein Eigentor lagen wir dann mit 0.2 zurück und mehr als der Anschlusstreffer durch Deniz war nicht mehr drin.

 

Fazit: Wir spielten eine tolle Hallensaison und hatten mit 13 Siegen aus 14 Spielen auch die beste bilanz aller Teams. Auch spielerisch war ich mit unser Leistung super zufrieden und viele Tore waren sehr schön heraus gespielt.

 

 

Hallenrunde E2/ F1: 2.Spieltag

Nach dem ersten Test im Freien ging es für die 10er Jahrgänge  sonntags wieder in die Halle, wo der zweite Spieltag auf dem Plan stand. Für uns spielten Mattia, Giuseppe, Can-Luca, Ekin, Deniz, Luigi und Nils.

 IMG-20190210-WA0001.jpg

SV Studernheim - TSG Eisenberg 5:0

Im ersten Spiel ging es gegen die TSG Eisenberg. Wir waren von Anfang die bessere Mannschaft und siegten am Ende auch in der Höhe verdient mit 5:0. Die Treffer erzielten Ekin (2), Nils (2) und Deniz.

 

SV Studernheim - MTSV Beindersheim 2:0 

Im zweiten Spiel gegen Beindersheim taten wir uns lange Zeit schwer und mussten auch die ein oder andere brenzlige Situation überstehen. Deniz erzielte dann aber doch noch die verdiente 1:0 Führung. Nils mit einem klasse Schuss in den Winkel setzte den Schlusspunkt.

 

SV Studernheim - VFR Frankenthal 2:1

Ein sehr gutes Spiel machten wir gegen den VFR. Wir kombinierten uns immer wieder zu vielen Chancen und ließen den Ball schön laufen. Zwei Tore von Nils sorgten für die 2:0 Führung. Die Jungs vom VFR gaben aber nicht auf und kamen nach einer Ecke zum Anschlusstreffer. Am Ende blieb es aber beim 2:1 für uns.

 

SV Studernheim - SV Obersülzen 3:0

Das erste Spiel der Rückrunde war gegen Obersülzen. Die Jungs von Obersülzen standen sehr tief und lauerten auf Konter. Aber auch hier lösten wir die Situation sehr gut und warteten geduldig auf unsere Chancen. Deniz erlöste uns dann mit einem schönen Schuss zum 1:0. Das für mich schönste Tor der bisherigen Hallensaison war das 2:0. Mattia rollte den Ball zu Can-Luca ab, der passte zu Deniz, Deniz auf Luigi, der dirkt zu Ekin weiterleitete und Ekin legte nochmal quer zu Nils, der "nur" noch einschieben musste. Mit dem Schlusspfiff sorgte Luigi noch für das 3:0

 

SV Studernheim - ASV Maxdorf 1:0

Wie schon im Hinspiel war Maxdorf der erwartete schwere Gegner. Maxdorf spielt ebenfalls einen sehr schönen Fußball und konnte sich auch einige Chancen erspielen. Mattia war aber sehr sicher im Tor und wir hatten auch unsere Chancen. Ekin spielte ein tollen Pass in die Tiefe auf Nils, der eiskalt zum 1:0 einnetzte. Danach spielten wir das Spiel souverän runter.

Damit haben wir bei der Hallenrunde in 9 Spielen 9 Siege geholt. Eine klasse Leistung der Jungs, die auch spielerisch absolut überzeugten.

 

 

SV Studernheim II- SV Horchheim II 2:2

Auch für die E2 stand heute der erste Test im Freien an. Gegner waren ebenfalls die Jungs aus Horchheim. Für uns spielten Mattia, Giuseppe, Can-Luca, Ekin, Deniz, Luigi, Nils und Mehmet.

20190209_105932.jpg

Von Anfang an war es ein sehr ausgeglichenes Spiel bei dem es raufund runter ging. Da auch beide Teams das spielerische bevorzugten, wurde es ein richtig tolles Fußballspiel. Auch hier versuchten wir immer wieder das Spiel von hinten raus aufzubauen und nachzurücken. Dadurch hatten wir viel Ballbesitz, waren aber auch für Konter anfällig. Beide Teams hatten ihre Torchancen, aber in Führung gingen wir. Deniz spielte Nils schön frei und seinen Schuss konnte der Horchheimer TW noch parieren, aber gegen den Nachschuss von Luigi, der super eingelaufen war, war er machtlos. Danach ging es auf beiden Seiten offensiv weiter, aber die Horchheimer Jungs waren in der Phase effizienter. Zwei sehr schön erspielte Chancen konnten sie noch vor der Pause zur 2:1 Führung verwerten.

In der zweiten Hälfte ging es weiter wie in Hälfte eins. Sowohl die Gäste als auch wir hatten immer wieder Gelegenheiten ein Tor zu erzielen. Nach einem Pass von Ekin in die Tiefe, setzte sich Nils gegen seinen Gegenspieler durch und sein Schuss prallte vom Innenpfosten zum 2:2 ins Tor. Beide Teams waren aber mit dem Unentschieden nicht zufrieden uns spielten weiter voll auf Sieg.

Am Ende blieb es aber beim gerechten 2:2. Beide Teams hätten dieses Spiel gewinnen, aber auch verlieren gekonnt. Insgesamt war es ein super Freundschaftsspiel.

 


SV Studernheim I- SV Horchheim I 8:0

Heute stand das erste Freundschaftsspiel im Freien an. Gegner waren die Jungs vom SV Horchheim. Für uns traten Julian, Yllnor, Yasin, Roman, Ben, Philipp Y, Ayman, Devin und Kilian an.

IMG-20190209-WA0003.jpg

Da wir die ganze Zeit über schon draußen trainieren, war die Umstellung von Halle auf Feld nicht all zu groß. Wir kamen gut uns ins Spiel und ließen Ball und Gegner laufen. Der Spielaufbau über die Verteidiger war sehr schön anzusehen. Immer wieder konnten wir Bälle in der gegenerischen Hälfte erobern und kamen dadurch zu gefährlichen Torchancen. Bis zum ersten Treffer mussten wir aber bis zur 20. Minute warten. Devin setzte sich auf links klasse durch und seine Flanke verwertete Kilian mit einem tollen Schuss zum 1:0. Noch vor der Halbzeit konnte Philipp mit einem schönen Weitschuss auf 2:0 erhöhen.

20190209_105856.jpg

In der zweiten Hälfte brachen die Gäste etwas ein. Wir spielten weiter mit hohem Tempo und stellten die Jungs aus Horchheim immer wieder vor Problemen. Am Ende stand ein verdienter 8:0 Erfolg für uns, der um 1-2 Tore zu hoch ausgefallen ist. Die Treffer in der zweiten Halbzeit erzielten Ayman(2), Philipp, Ben, Yllnor und ein Eigentor.

 

 

Hallenturniere am 26.01.2019

Mörsch

Los ging es an diesem Samstag mit dem F-Jugend Turnier in Mörsch. Für uns waren die 10er Jahrgänge Can-Luca, Giuseppe, Ekin, Deniz, Luigi, Nils dabei. Im Tor stand Samuel aus der F2, der eine tolle Leistung zeigte.

SV Studernheim - ASV Mörsch 1:0

Im ersten Spiel des Turniers ging es gegen die Gastgeber aus Mörsch. Wir kamen gut ins Spiel und waren die überlegene Mannschaft. Immer wieder hatten wir gute Chancen, die wir allerdings nicht nutzen konnten. So rettete uns Samuel mit einer tollen Parade vor dem Rückstand, als die Mörscher Jungs gefährlich vor unser Tor kamen. Zwei Minuten vor Ende der Spielzeit erlöste uns dann allerdings Nils mit dem 1:0 nach schöner Vorarbeit durch Deniz.

SV Studernheim - ASV Maxdorf 1:0

Das zweite Spiel war eine Kopie des ersten Spiel. Wieder vergaben wir viele gute Möglichkeiten, weil wir entweder einen Pass/Dribbling zu viel in unserem Spiel hatten oder das Tor nicht trafen. So mussten wir auch gegen Maxdorf die ein oder andere gefährliche Situation überstehen. Den letztendlich verdienten Siegtreffer besorgte Deniz.

IMG-20190126-WA0006.jpg

SV Studernheim - ASV Hessheim 4:0

Gegen die Jungs vom ASV Hessheim klappte es dann auch mit dem Tore schießen. Auch spielerisch zeigten wir eine gute Leistung und gewannen verdient mit 4:0. Die Tore erzielten Luigi, Deniz, Ekin und Nils.

SV Studernheim - SG Freinsheim/Weinsheim 0:2

Unsere erste Niederlage in der laufenden Hallensaison kassierten wir gegen Freinsheim. Wie schon bei der Hallenrunde war es ein schweres Spiel gegen einen starken Gegner, der sehr gut verteidigte. Dennoch machten wir ein gutes Spiel und verballerten viel zu viele Torchancen. Allein in diesem Spiel trafen wir dreimal Pfosten oder Latte. Die Freinsheimer zeigten aber auch immer wieder tolle Spielzüge und nutzten einen davon zum 1:0. Danach warfen wir alles nach vorne und kassierten kur vor Schluss das 0:2.

SV Studernheim - Croatia Ludwigshafen 3:0

Im letzten Spiel ging es dann um den "Turniersieg", da Freinsheim gegen die Gastgeber verlor, waren wir mit einem Sieg gegen die bis dahin ungeschlagenen Croatia wieder vorne. Zum richtigen Zeitpunkt waren wir hellwach und zeigten unsere beste Leistung. Hinten standen wir sicher und vorne waren wir endlich konsequent. Die Treffer erzielten Luigi, Deniz und Nils.

 20190126_121455.jpg

 

Horchheim E2

Da wir einen wirklich großen Kader haben und alle Jungs in der Halle spielen können/möchten, traten wir mittags mit zwei Mannschaften, später dann sogar drei - Infos weiter unten, in Horchheim an. Das E2 Turnier am frühen Nachmittag bestritten Julian, Timm, Maksim, Philipp, Mehmet, Devin, Kyan und Kilian.

SV Studernheim - SG Altrhein II 0:1

Insgesamt zeigten wir eine ordentliche Leistung, konnten uns aber zu wenige Chancen erspielen. Im Spielaufbau hatten wir zu viele leichte Ballverlsute, wodurch wir dem Gegner immer wieder einfache Chancen ermöglichten. So viel dann auch das 0:1 für die SG Altrhein

SV Studernheim - TSG Pfeddersheim III 1:0

Gegen Pfeddersheim zeigten wir unsere beste Leistung und konnten den ersten Sieg einfahren. Julian im Tor hielt die Führung mit einigen tollen Paraden fest. Den Siegtreffer erzielte Phillip mit einem tollen Schuss in den Winkel.

SV Studernheim - SV Horchheim III 0:2

Tapfer kämpften wir gegen Horchheim und konnten auch lange das Unentschieden halten, aber wenige Minuten vor Ende der Partie mussten wir doch das 0:1 hinnehmen. Wie schon im ersten Spiel waren wir nicht torgefährlich genug und standen dadurch in der Abwehr zu sehr unter Druck. Mit dem Abpfiff kassierten wir das 0:2.

SV Studernheim - VFR Frankenthal II 0:2

Auch gegen den VFR hielten wir lange Zeit mit, verloren aber letztendlich verdient mit 0:2.

 

 

Horchheim E1/E2

Geplant war, dass sich bei diesem E1- Hallenturnier unsere 09er Jahrgänge gegen 08er Jahrgänge messen. Da aber eine Mannschaft nicht zu dem Turnier erschien, suchten die Veranstalter aus Horchheim dringend eine Ersatzmannschaft und wir stellten spontan eine E2- Mannschaft zusammen. Für die E2 spielten dann Julian und Mehmet, die bereits das erste Turnier in Horchheim bestritten, und Can-Luca, Ekin, Deniz, Luigi und Nils, die bereits das F-Jugend Turnier vom Morgen in den Knochen hatten.

Für die E1 spielten Roman, Ben, Yllnor, Yasin, Philipp Y, Alex und Ayman.

SV Studernheim II - SG Altrhein I 0:2

Vor dem Spiel machte ich den Jungs schon klar, dass sie das Turnier als Trainingseinheit sehen sollen. Wir waren körperlich hoffnungslos unterlegen und mussten schnell spielen um Zweikämpfe zu vermeiden. Die Jungs wehrten sich tapfer und machten es dem Gegner so schwer wie möglich. Auch fußballerisch war die Leistung okay. Die Niederlage war dennoch verdient.

SV Studernheim II - SV Horchheim I 0:2

Auch gegen den späteren Finalteilnehmer waren wir ganz gut im Spiel. Wir taten uns nach vorne sehr schwer und hatten so gut wie keine Chancen. Auch diese Niederlage war hoch verdient gewesen.

SV Studernheim II - SV Norm. Pfiffligheim 5:1

Gegen Pfiffligheim zeigten die Jungs eine überragende Leistung. Mit vielen Doppelpässen und schnellen Spielzügen kamen wir immer wieder gefährlich vor das Tor. Auch im 1:1 waren wir viel mutiger und konnten die Großzahl der Duelle gewinnen. Als Belohnung gab es den ersten Sieg im Turnier. Die Tore erzielten Nils (3), Ekin und Deniz.

SV Studernheim II - TuS Wörrstadt 2:3

Im Spiel um Platz 5 zeigten wir auch eine klasse Leistung. Es ging hin und her und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Das 0:1 konterten wir postwendend mit dem Ausgleich durch Deniz. Als die Kräfte immer mehr nach ließen fingen wir uns in kürzester Zeit das 1:2 und das 1:3. Die Jungs gaben aber nicht auf und wurden für ihren Einsatz mit dem Anschlusstreffer zum 2:3 durch Luigi belohnt. Für den Ausgleich reichte es allerdings nicht mehr.

Der 6.Platz ist ein toller Erfolg für uns. Alle Spieler spielten ihr zweites Turnier an dem Tag und waren zusätzlich noch im Gros zwei Jahre jünger als ihre Gegner.

 

 IMG-20190126-WA0009.jpg

 

SV Studernheim I - TuS Wiesoppenheim 2:1

Im ersten Spiel taten wir uns noch schwer und kamen in den ersten Minuten überhaupt nicht ins Spiel. Folgerichtig lagen wir mit 0:1 hinten. Yllnor mit einem krachenden Schuss zum Ausgleich weckte die Mannschaft auf und wir übernahmen die Spielkontrolle. Alex mit dem 2:1 Siegtreffer belohnte uns für die Leistungssteigerung.

SV Studernheim I - TuS Wörrstadt I 3:1

Schon besser spielten wir gegen Wörrstadt. Endlich waren auch schöne Passfolgen zu sehen und erspielte Torchancen. Am Ende stand ein verdienter Erfolg für uns. Torschützen waren Ayman (2) und Yllnor.

SV Studernheim I - SV Horchheim II 6:1

Wie im Rausch spielten wir in unserem dritten Spiel. Angriff um Angriff rollte auf das Horchheimer Tor. Wir waren die klar tonangebende Mannschaft und konnten durch den Sieg ins Finale einziehen. Die Tore schossen Ayman (3), Philipp (2) und Alex.

SV Studernheim I - SV Horchheim I 3:1

Im Finale ging es gegen die Gastgeber aus Horchheim. Philipp mit einem schönen Freistoßtor sorgte für die schnelle Führung. Das gab uns Sicherheit und es folgten zwei weitere Tore durch Ayman und Alex zur 3:0 Führung. Horchheim gab allerdings nicht auf und setzte alles auf eine Karte. Nachdem 1:3 wurde es nochmal kurz spannend bis das wohl schönste Tor des Turniers für die Entscheidung sorgte. Philipp nahm einen hohen Ball perfekt an und leitete ihn auf Ayman weiter, der mit einem tollen Seitfallzieher abschloss.

Die Krönung eines tollen Fußballtages für unseren Verein. Wir steigerten uns von Spiel zu Spiel und zeigten schönen Fußball, der mit dem Turniersieg belohnt wurde.

 20190126_190312(0).jpg

 

Hallenrunde E2/ F1: 1.Spieltag

Der erste Termin 2019 führte uns nach Großniedesheim, wo der der erste Spieltag der Hallenrunde der F-Jugend stattfand. Da meine 10er Jahrgänge ja schon in der E-Jugend kicken, "dürfen" sie die ihrem Alter entsprechende F-Jugend Hallenrunde spielen. Im Einsatz waren Mattia, Giuseppe, Can-Luca, Ekin, Deniz, Nils und Luigi.

 IMG-20190112-WA0006.jpg

SV Studernheim – SV Obersülzen 4:1

Das erste Spiel war ein munterer Auftakt zweier Mannschaften, die beide die Offensive suchten. Wir konnten uns einige Chancen erspielen, scheiterten aber immer wieder am guten TW der Oberülzener. Deniz mit einer tollen Einzelaktion sorgte dann aber doch für die 1:0 Führung. Obersülzen erspielte sich dann drei Ecken in einer Minute und die letzte nutzten sie zum 1:1 Ausgleich. Danach spielten wir weiter nach vorne und Deniz erzielte die erneute Führung. Danach warf Obersülzen alles nach vorne und wir konterten zweimal zum 4:1. Ekin und Luigi waren die Torschützen.

 

SV Studernheim – ASV Maxdorf 1:0

Das Spiel gegen Maxdorf, die in der Runde in Staffel 1 kein Spiel verloren hatten, war sehr ausgeglichen, wobei wir uns die etwas besseren Torchancen erspielen konnten. Beide Teams zeigten immer wieder schöne Spielzüge und einen schönen Spielaufbau. Eigentlich sah alles nach einem 0:0 aus, doch dann konnte Luigi nach einer Ecke doch noch den Siegtreffer erzielen.

 

SV Studernheim – VFR Grünstadt

Der 1:0 Führung gegen Grünstadt ging ein super doppelter Doppelpass zwischen Deniz und Nils voraus, der die komplette Mannschaft der Grünstadter aushebelte und Nils trocken abschloss. Danach wurde die Partie etwas hitziger mit vielen intensiven Zweikämpfen. Nach dem 2.0 durch Ekin war das Spiel allerdings entschieden und wir ließen fast keine Torchancen zu.

 

SV Studernheim – SG Freinsheim 1:0

Im letzten Spiel am heutigen Tag waren wir über die gesammte Spielzeit die spielbestimmende Mannschaft und siegten verdient mit 1:0, welches Deniz erzielte. Wir verpassten es, das zweite Tor nachzulegen und hielten so Freinsheim im Spiel. Die Abwehr/TW stand aber über den ganzen Tag stabil und ließ keinen Gegentreffer zu

Ein toller erster Tag der Jungs in der Halle!

 

 

Hallenrunde E1: 3.Spieltag

Als Tabellenführer reisten wir zum 3.Spieltag der Hallenrunde nach Großniedesheim. Für uns dabei waren Roman, Mehmet, Yllnor, Ben, Alex, Philipp, Kilian und Nils.

 

 IMG-20181216-WA0000.jpg 

In unseren neuen Präsentationsanzügen machten wir eine gute Figur cool

IMG-20181216-WA0001.jpg

Von vorne wie auch von hintenwink Nochmal Danke an die Fa PC-Immobilien und Fa Modica-Immobilien

 

SV Studernheim – TUS Flomersheim 1:2

Durch den morgendlichen Schneefall kamen wir leicht verspätet in die Halle. Da andere Mannschaften noch gar nicht vor Ort waren, wurde unser Spiel kurzfristig 15 minuten vorverlegt und die Hektik war groß. Obwohl keine zeit zum Warmmachen blieb, kamen wir super ins Spiel und gingen nach 2 Minuten durch Alex in Führung. Flomersheim stand sehr gut in der Abwehr und wir kamen nicht mehr richtig zum Abschluss. Einer der wenigen Konter der Flomersheimer Jungs führte dann zum etwas überraschenden Ausgleich. Auf Unentschieden spielen kam aber für uns nicht in Frage und wir agierten nur noch mit einem Abwehrspieler. Leider sollte uns kein weiterer Treffer mehr gelingen und ein wirklich sehr schöner Spielzug der Flomersheimer führte sogar noch zum 1:2 kurz vor Schluss. Die erste Niederlage der Hallenrunde war besiegelt.

 

SV Studernheim – TUS Sausenheim 2:0

Gegen Sausenheim waren wir die tonangebende Mannschaft und hatten deutlich mehr Ballbesitz und Chancen. Wir scheiterten aber immer wieder am guten Torhüter oder an Latte und Pfosten. Die Treffer zum verdienten 2:0 Erfolg erzielten Alex und Philipp.

 

SV Studernheim – 1.FFC Ludwigshafen 2:0

Ähnliches Spiel wie gegen Sausenheim, wir waren die technsich stärkere Mannschaft, vergaben aber einfach zu viele Chancen. In manchen Abschlüssen fehlte uns heute auch schlicht das Glück. In den bisherigen drei Partien trafen wir   siebenmal (!!!) Latte oder Pfosten. Beide Treffer schoss Alex, der insgesamt eine sehr starke Hallenrunde spielt.

 

SV Studernheim – LSC 3:0

Durch die Niederlage gegen die TUS kam es zum großen Showdown gegen den LSC. Beide Teams hatten vor dem Spiel jeweils 10 Siege und nur eine Niederlage. Nach dem Motto "Das Beste kommt zum Schluss" machten wir unser stärkstes Spiel. Wir standen bewusst etwas defensiver und stellten unheimlich clever die Passwege zu, wodurch wir viele Balleroberungen erzwingen konnten. Bei Ballgewinn ging es blitzschnell nach vorne, wo Alex und Philipp wirbelten. Die 1:0 Führung erzielte dann Philipp nach schöner Vorarbeit durch Yllnor, der zuvor einen Pass abgefangen hatte und schön in die Tiefe passte. Danach rettete uns Roman die Führung, als er die größte Chance des LSC weltklasse parierte. Insgesamt waren wir die stärkere Mannschaft und Alex und erneut Philipp erhöhten auf 3:0. Alex hatte mit einem Schuss an die Unterkannte der Latte zudem unseren achten Alu-Treffer.

 

In den vierten und letzten Spieltag am 17.02.2019 gehen wir nun als alleiniger Tabellenführer und haben die Chance Hallenmeister zu werden.

 

 20181216_115317.jpg

 

Weihnachtsfeier 2018

Sehr gerne möchten wir uns als Verein bei der Fa Modica Immobilien und der Fa PC Immobilien für Ihre großzügie Spende bedanken. Beide Firmen haben einen Großteil der Kosten an jeweils 14 Präsentationsanzüge übernommen und unserem Verein finanziell unter die Arme gegriffen, wodurch alle 25 Jungs und das Trainerteam neu eingekleidet wurden!

 Logo Modica Immobilien - PC Immobilien (002).jpg

 

 

Hallenrunde E1: 2.Spieltag

Am heutigen Sonntag stand der 2.Spieltag der Hallenrunde an und dieser sollte ebenso erfolgreich verlaufen wie der 1.Spieltag, an welchem wir alle Spiele gewonnen hatten. Für uns dabei waren Roman, Ben, Yasin, Yllnor, Ayman, Philipp, Alex und Nils.

 

SV Studernheim – SG Kirchheim/Großkarlbach 7:0

Wir durften den Spieltag mit dem ersten Spiel gegen Kirchheim eröffnen. Wir machten von Beginn an viel Druck und der starke Kirchheimer Torwart hielt seine Mannschaft mit tollen Paraden im Spiel. Nach dem ersten Treffer war dann der Bann gebrochen und wir konnten unsere Überlegenheit auch in Tore verwandeln. Am Ende stand ein ungefährdeter 7:0 Erfolg. Die Tore erzielten Ayman (4), Nlis (2) und Alex.

 

SV Studernheim – FC Rheinpfalz 4:1

Im zweiten Spiel taten wir uns trotz schneller Führung schwer. Die Jungs vom FC Rheinpfalz standen in der Abwehr sehr gut und setzten auch den ein oder anderen Konter. Den Ausgleich fingen wir uns allerdings nach einem Fehler im Aufbauspiel. Danach rannten wir fünf Minuten vergeblich an bis das 2:1 fiel. Danach war die Moral der Gegner gebrochen und wir fuhren einen verdienten 4:1 Erfolg ein. Die Tore erzielten Alex (2), Philipp und Ayman.

 

SV Studernheim – FC Pirates 11:0

Keine Mühe hatten wir gegen die Pirates. Wir waren in allen Belangen deutlich überlegen und der Sieg war auch in der Höhe absolut verdient. Die Tore erzielten Ayman (4), Nlis (2), Philipp (2) und Alex.

 

SV Studernheim – MTSV Beindersheim 2:0

Bis zu unserem vierten und letzten Spiel mussten wir gute 90 Minuten warten. Trotz der langen Pause erzielte Alex bereits 10 Sekunden nach Anpfiff das 1:0. Beindersheim war der unbequemste Gegner am heutigen Tage und Roman im Tor konnte zwei klasse Paraden zeigen. Dennoch waren wir das bessere Team und hatten auch die schönere Spielanlage. Nur an der Chancenverwertung haperte es etwas. Aber Yllnor sorgte mit eine Knaller in den Winkel zum 2:0 für die Entscheidung.

 

Nach der Vorrunde stehen wir mit acht Siegen in acht Spielen glänzend da. Heute geizten wir auch nicht mit Toren und sorgten mit 24 erzielten Treffer für reichlich Spektakel.

 

 

Hallenrunde E1: 1.Spieltag

Mit der E1 stand heute der erste Spieltag der Hallenrunde an. Hier nochmal ein Dank an Trainer Holger und seine Flomersheimer Jungs, mit denen wir am Donnerstag zuvor noch ein Trainingskick veranstalteten um wenigstens einmal in der Halle gewesen zu sein und uns an die Futsal Regeln zu gewöhnen. Dabei machten wir einen guten Eindruck und gingen optimistisch in den ersten Spieltag. Heute dabei waren Roman, Ben, Yllnor, Ayman, Alex, Mehmet, Devin und Deniz.

 

SV Studernheim – TUS Flomersheim 2:1

Im ersten Spiel trafen wir dann auf die E1 der TUS Flomersheim. Es waren wenige Minuten gespielt und wir lagen mit 1:0 zurück. Keiner weiß warum, aber das Spiel war unterbrochen, als es urplötzlich weiterging und der Ball in unserem leeren Tor lag. Wütend liefen wir nun das Flomersheimer Tor an und konnten das Spiel durch Treffer von Ayman und Alex noch 2:1 gewinnen.

 

SV Studernheim – TUS Sausenheim 3:1

Wieder lagen wir mit 0:1 hinten und wieder konnten wir das Spiel drehen. Technisch waren wir die bessere Mannschaft und erspielten uns immer wieder mit wenigen Kontakten gute Torchancen. Am Ende ein verdienter Sieg für uns. Die Treffer erzielten Alex (2) und Deniz.

 

SV Studernheim – 1.FFC Ludwigshafen 2:0

Die Mannschaft ist nicht angetreten und das Spiel wurde mit 2:0 für uns gewertet.

 

SV Studernheim – LSC 2:0

Im letzten Spiel ging es gegen den LSC, der ebenfalls alle Spiele zuvor gewonnen hatte. Konzentriert in der Abwehr und mit schnellem Spiel nach vorne bereiteten wir den Jungs vom LSC immer wieder Probleme und konnten durch Alex mit 1:0 in Führung gehen. Danach gerieten wir etwas unter Druck, aber Roman im Tor machte eine super Job und hielt seinen Kasten sauber. Deniz sorgte mit dem 2:0 dann für die Entscheidung

 

So wurde es mit drei verdienten Siegen ein souveräner Auftritt in der Halle.

 

 

Datum Wochentag Uhrzeit Heim - Gast Ergebnis
         
Turniere        
11.08.2018 Samstag 9 - 13 Uhr Turnier ASV Maxdorf (10er Jahrgang)  3.Platz
11.08.2018 Samstag 14 - 18 Uhr Turnier TUS Flomersheim (09er Jahrgang)  1.Platz
         
Testspiele        
18.08.2018 Samstag 16:00 SV Studernheim II - ASV Maxdorf II  6:1
18.08.2018 Samstag 18:00 SV Studernheim I  - VFR Friesenheim  10:3
24.08.2018 Freitag 18:00 SV Studernheim I - MTSV Beindersheim  4:4
25.08.2018 Samstag 11:00 SC Bobenheim Roxheim - SV Studernheim II  0:5
31.08.2018 Freitag 18:00 SV Studernheim II - ASV Edigheim  3:0
24.09.2018 Montag 17:45 TUS Flomersheim - SV Studernheim  2:11
13.10.2018 Samstag 13:45 SV Studernheim I - VFR Frankenthal II  5:1
23.10.2018 Dienstag 17:00 VFR Friesenheim - SV Studernheim (F-Jugend)  1:12
24.11.2018 Samstag 13:00 SV Studernheim I - Wormatia Worms  4:6
25.11.2018 Sonntag 10:30 SV Waldhof Mannheim - SV Studernheim II  1:1 4:0 1:2
         
Pokal        
01.09. Samstag 12:00 SG Unteres Eistal/Grünstadt I - SV Studernheim I 1:2
18.09. Dienstag 18:00 VFR Frankenthal I - SV Studernheim I 9:0
         
Runde        
06.09. Donnerstag 18:00 FSV Oggersheim II - SV Studernheim I 2:2
08.09. Samstag 10:00 JFV Leiningerland III - SV Studernheim II 1:2
         
15.09. Samstag 11:00 SV Studernheim II - SG Kirchheim/Großkarlbach 10:3
15.09. Samstag 13:00 SC Bobenheim Roxheim III - SV Studernheim I 1:18
         
21.09. Freitag 18:30 SV Obersülzen II - SV Studernheim II 2:1
22.09. Samstag 12:00 SV Studernheim I - FC Arminia LU II 9:0
         
28.09. Freitag 18:30 SV Studernheim II - Unteres Eistal II 3:1
29.09. Samstag 11:00 SV Studernheim I - SC Alemina Maudach  5:2
         
13.10. Samstag 11:15 VFR Frankenthal III - SV Studernheim II 0:9
         
20.10. Samstag 11:00 SV Studernheim II - TUS Flomersheim II 7:3
22.10. Montag 17:30 SV Ruchheim II - SV Studernheim I 0:12
         
27.10. Samstag 11:00 SV Studernheim I - VFR Friesenheim II 1:7
         
03.11. Samstag 11:00 SV Studernheim II - TSG Eisenberg II 1:3
05.11. Montag 17:30 SG Freinsheim II - SV Studernheim II 2:1
         
10.11. Samstag 11:00 SV Studernheim I - Kickers Isenach II 9:6
11.11. Sonntag 11:00 SV Studernheim II - TUS Sausenheim II 2:1
         
17.11. Samstag 10:00 LSC IV - SV Studernheim I 1:6
17.11. Samstag 12:30 SV Studernheim II - 1.FFC Ludwigshafen 5:1
         
24.11. Samstag 11:00

SV Studernheim II - MTSV Beindersheim II

2:0 (2:6)*

         
01.12. Samstag 11:00 SV Studernheim II - JFV Leiningerland III  3:2
         

*Das Spiel wurde nachträglich mit 2:0 für uns gewertet, da Beindersheim Spieler aus der E1 eingesetzt hat, die nicht spielberechtigt waren

 

 

 

 

Spielbericht: SV Studernheim I - JFV Leiningerland III 3:2

Das erste Spiel der Rückrunde war gleichzeitig auch das letzte Spiel für 2018. Nach dem wirklich schwachen und fast lustlosem Auftritt gegen den SV Waldhof gab es heute nochmal deutliche Worte in der Kabine. Die Botschaft lautete ganz klar, dass mit der gezeigten Leistung und Einstellung gegen die heutigen Gäste vom Leiningerland nichts zu holen sein würde. Für uns spielten Mattia, Can-Luca, Giuseppe, Ekin, Deniz, Luigi, Nils, Ayman und Yllnor.

Leiningerland.jpg

Die Jungs nahmen die Kritik an und zeigten von Anfang an, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in welcher wir leichte Vorteile an klaren Chancen hatten. Leiningerland spielte wie wir mit nur zwei Verteidigern und suchte ständig den Weg nach vorne. Deniz und Luigi waren auf den Außen immer anspielbar und schafften dadurch zusätzlich Platz in der Mitte, den Ekin und Nils immer wieder nutzten. Auch spielerisch war es eine überzeugende Leistung, da wir die richtige Mischung aus Einzelaktionen und Passspiel hatten. Wie schon mittlerweile fast üblich mussten wir aber einen Rückstand hinnehmen. Die Gäste kombinierten sich bis zur Grundlinie durch und verwandelten den Rückpass zum 0.1. Wir ließen uns aber nicht beeindrucken und machten weiter unser Spiel. Nach einem Ballgewinn durch Can-Luca ging es dann blitzschnell zu Ayman, der einen Gegner stehen ließ und zum Ausgleich ins lange Eck einschob.

 20181203_130117.jpg    20181203_130020.jpg

In Hälfte zwei wurden wir immer stärker und drängten die Gäste in ihre eigene Hälfte. Die Abwehr stand heute super und unterband gegnerische Angriffe oft schon auf Höhe der Mittellinie, wodurch der Weg nach vorne sehr kurz war. Es dauerte allerdings bis zur 42. Minute bis wir uns für unseren enormen Aufwand belohnten. Deniz setzte sich überragend auf der linken Seite durch und passte mustergültig auf Nils, der mit dem ersten Kontakt abschloss und der sehr harte Schuss unhaltbar im Netz zum 2:1 einschlug. Danach standen die Gäste sehr hoch und Yllnor schlug einen Abstoß clever über alle Gästespieler zu Ayman, der alleine auf den TW zulief und zum 3:1 vollstreckte. Die Jungs vom Leiningerland gaben auch danach nicht auf und probierten nochmal alles, dadurch bekamen wir noch zwei 100%ige Konterchancen, die wir allerdings vergaben und so blieb es spannend bis zum Schluss. Das 2:3 der Gäste fiel dann mit dem Schlusspfiff und das Spiel wurde zum Glück nicht mehr angepfiffen.

Letztendlich ein verdienter Sieg in einem tollen Spiel, welches aber auch anders ausgehen konnte. Leiningerland sucht genau wie wir ständig den Weg nach vorne und stellt nicht das eigene Tor zu, um ja kein Gegentor zu bekommen. Solche Spiele machen einfach Spaß und bringen die Jungs auch voran, auch wenn solche knappen Spiele natürlich auch mal verloren gehen.


Spielbericht: SV Waldhof Mannheim - SV Studernheim II

Für ein Freundschaftsspiel gegen die 11er Jahrgänge vom Waldhof waren wir heute mit unseren 10er in Mannheim zu Gast. Mit Trainer Suthi vom Waldhof war abgesprochen, dass wir 3x25 Minuten und nach den Regeln des badischen Fußballverbands spielen. Für uns dabei waren Mattia, Can-Luca, Giuseppe, Ekin, Deniz, Luigi, Nils, Mehmet, Nikola und Kyan.

Es ist schon bemerkenswert, wie unterschiedlich Regeln im Fußball sein können, obwohl uns nur 15 km trennen. Bei uns in RLP ist ab der E-Jugend kein Rückpass erlaubt und der TW darf den Ball aus der Hand mit dem Fuß abschlagen. In BW darf der TW Pässe von der eigenen Mannschaft mit der Hand aufnehmen, darf den Ball aber nicht aus der Hand mit dem Fuß abschlagen. Das gilt auch bei einer Parade nach einem gegnerischen Schuss. Legt der TW Ball auf den Boden um ihn zurück ins Spiel zu bringen, darf er nicht angegriffen werden. Generell keine schlechte Idee, da dadurch die langen Bälle vermieden werden und alle Mannschaften zum Fußballspielen gezwungen werden. Jedoch war es für uns eine enorme Umstellung, da wir das überhaupt nicht gewohnt sind und auch in keinster Weise trainiert haben.

IMG-20181126-WA0002.jpg

Das erste Drittel war recht ausgeglichen und wir hatten einige gute Torchancen, welche wir aber wie in den vergangenen Spielen nicht nutzen konnten. Die Jungs vom Waldhof spielten einen schönen Fußball und der Ball lief schön durch ihre Reihen. Immer wieder wurden wir bei einem Abstoß oder gehaltenem Ball geschickt zugestellt und zu gefährlichen Ballverlusten gezwungen. Die ersten 15 Minuten waren wir das bessere Team und verpassten nur das 1:0 zu machen und so kam es, wie es kommen musste. Einen sehenswerten Spielzug schlossen die Waldhöfer zum 1:0 ab. Danach übernahmen die Mannheimer Jungs das Kommando und wir waren in der Phase zu passiv. Aber einen Konter spielten wir dann richtig schön aus und Luigi konnte zum 1:1 ausgleichen.

20181125_115454.jpg

Im zweiten Drittel zeigten wir auch bedingt durch Umstellungen eine katastrophale Leistung. Wir kamen in keinen Zweikampf, hatten durch schlampige Pässe kein Aufbauspiel und kamen mit 0:4 unter die Räder. Positiv in diesem Drittel war wirklich nur die Leistung der Gastgeber, die unsere Schwächephase geschickt ausnutzten und uns regelrecht schwindlig spielten.

Nach einer etwas lauteren Ansprache mit deutlichen Worten in der Drittelpause kam dann die passende Antwort. Wesentlich aggressiver im Zweikampf, sauberem Passspiel und mit deutlich größerem Wille konnten wir das letzte Drittel dann mit 2:1 für uns entscheiden. Luigi nach schöner Vorarbeit und Ekin nach einer Ecke waren die Torschützen.

Am Ende ein super Test für die Jungs, in dem sie deutlich aufgezeigt bekamen, dass es ohne Bereitschaft auch gegen jüngere nicht geht. Die Gastgeber zeigten nicht nur schönen Fußball, den wir auch beherrschen, sondern waren uns auch im Zweikampfverhalten und in der Handlungsschnelligkeit voraus. Das Rückspiel wird dann nächstes Jahr bei uns ausgetragen.

 

Spielbericht: SV Studernheim I - Wormatia Worms 4:6

Die Hinrunde haben wir mit der E1in der 1.Kreisklasse auf einem tollen zweiten Platz abgeschlossen und nutzten das spielfreie Wochenende für ein Freundschaftsspiel gegen Wormatia Worms. Wormatia Worms war der gewünschte starke Gegner und verlangte uns alles ab und das obwohl die Gäste mit einer reinen 10er Mannschaft antraten. Für uns spielten Roman, Yasin, Yllnor, Ben, Ayman, Philipp, Alex, Kilian und Devin.

20181124_132854.jpg

Worms war über das gesamte Spiel die spielstärkere Mannschaft und kombinierte sich immer wieder zu Torchancen. Wir hatten zwar den ein oder anderen Befreiungsschlag mehr als sonst in unserem Spiel, konnten uns aber auch immer wieder spielerisch befreien und uns ebenfalls Torchancen erspielen. In der 10. Minute fiel dann das 0:1. Die Gäste fingen einen Pass im Mittelfeld ab und spielten blitzschnell in die Spitze und verwandelten sicher zur Führung. Wir gaben die richtige Antwort und glichen wenige Minuten später durch Ayman aus. Ben setzte Ayman auf der linken Seite in Szene und dieser setzte sich im 1:1 durch und erzielte den Ausgleich. Aber die Wormatia war damit nicht zu beeindrucken und spielten konsequent nach vorne. Noch vor der Pause gingen die Gäste abermals in Führung. Eine schöne Kombination wurde zum 2:1 abgeschlossen.

Das war eine tolle erste Halbzeit von beiden Mannschaften.

Für die zweite Hälfte hatten wir uns vorgenommen, die Räume hinter der Wormser Abwehr mehr zu nutzen. Aber Worms war zu ballsicher und leistete sich so gut wie keine einfachen Fehlpässe. Mit einem Doppelschlag zogen die Wormser Jungs auf 4:1 davon. Aber wir zeigten eine tolle Moral und kamen durch Yllnor zum 2:4. Zuvor wurde Alex im 16er gefoult und Yllnor verwandelte den 11er sicher. Danach spielten wir weiter mutig nach vorne und fingen uns einen Konter zum 2:5. Aber auch dadurch ließen wir uns nicht entmutigen und verkürzten durch ein Traumtor von Philipp auf 3:5. Es waren noch zehn Minuten zu spielen und wir warfen alles nach vorne und schafften erneut durch Philipp noch den Anschlusstreffer zum 4:5. Ayman setzte sich über links schön durch und Philipp schloss mit einem satten Schuss ab. Der Ausgleich sollte uns aber nicht mehr gelingen. Die Gäste nutzten eine ihre Konterchancen zum 6:4 Endergbnis.

Ein verdienter Sieg für die Wormatia. Die Gäste spielten einen tollen und attraktiven Fußball. Die Ballsicherheit und das Passspiel waren beeindruckend. Trotzdem auch ein großes Lob an meien Jungs, die ihre Sache super machten und auch phasenweise spielerisch mithalten konnten. Auf jeden Fall ein super Test gegen sehr sympathische Gäste.

 

Spielbericht: SV Studernheim II - MTSV Beindersheim  2:0 (2:6)*

Im letzten Spiel der Hinrunde waren die Jungs aus Beindersheim mit ihrenTrainern Marco und Thorsten zu Gast in Studernheim.

Wir machten von Anfang an viel Dampf und hatten in den ersten 15 Minuten deutlich mehr vom Spiel und auch die besseren Chancen. Immer wieder kamen wir durch schöne Spielzüge gefährlich vor das Tor, verpassten es aber leider in Führung zu gehen. Danach wurde Beindersheim stärker und nutzte gleich die zweite gute Tormöglichkeit zur 1:0 Führung. Noch geschockt vom Rückstand waren wir in der Abwehr unsortiert und fingen uns das 0:2. Danach war das Spiel ausgeglichen und kurz vor der Halbzeit konnte Deniz auf 1:2 verkürzen.

 20181124_105927.jpg

In der Pause waren wir guter Dinge, dass wir das Spiel noch drehen konnten, wenn wir wieder die Leistung der ersten 15 Minuten bringen konnten.

Leider war keine Minute in Hälfte zwei gespielt und es stand 1:3. Erneut machten wir den entscheidenden Fehler im Aufbauspiel und konnten nicht mehr rechtzeitig umschalten. Der Gegentreffer zeigte Wirkung und die Verunsicherung war zu sehen. Beindersheim nutze das klasse aus und erspielte sich schöne Möglichkeiten, wovon zwei zum 5:1 genutzt wurden. Wir konnten durch Ekin zwar nochmal auf 2:5 verkürzen, aber mit dem Schlusspfiff bekamen wir noch das 6:2

Das Spiel spiegelte eigentlich ganz genau die Hinrunde. Fußballerisch können wir mit jeder Mannschaft mithalten bzw sind sogar deutlch stärker. Probleme haben wir mit Mannschaften, die viele 08er Jahrgänge in ihren Reihen haben und ihren körperlichen Vorteil zu nutzen wissen. Dennoch bin ich mit der Hinrunde im Großen und Ganzen zufrieden. Bis auf eine wirkliche ärgerliche und unnötige Niederlage in Obersülzen ist unsere Bilanz mit sieben Siegen und vier Niederlagen völlig in Ordnung. Man sollte nicht vergessen, dass die sieben Jungs, die jedes Spiel begonnen haben, alles 10er Jahrgänge sind und damit noch F-Jugend spielen dürfen.

*Das Spiel wurde nachträglich mit 2:0 für uns gewertet, da Beindersheim Spieler aus der E1 eingesetzt hat, die nicht spielberechtigt waren.

 

Spielbericht: SV Studernheim II - 1.FFC Ludwigshafen 5:1

Am heutigen Samstag war die Mädchenmannschaft aus Ludwigshafen zu Gast in Ludwigshafen. Für uns spielten Mattia, Can-Luca, Giuseppe, Ekin, Luigi, Deniz, Nils, Nikola, Maksim und Fabian.

IMG-20181117-WA0006.jpg

Meine Jungs mussten sich in den ersten Minuten noch an den körperlichen Vorteil der Mädels, die teilweise bis zu vier Jahre älter als meine 10er waren, gewöhnen. Wir kamen immer wieder zu Chancen, wenn wir uns schnell vom Ball trennten und auch schnell nach vorne spielten. Spielerisch war das wieder die gewohnte Leistung und deutlich besser als im letzten Spiel gegen Sausenheim. Leider war die Chancenverwertung nicht wirklich gut, wobei Torfrau der Gäste auch sehr stark war und viele Schüsse stark parierte. Wie eigentlich immer in den letzten vier Spielen fingen wir dann das 0:1. Die Gäste spielten einen super Konter aus und gingen etwas überraschend in Führung. Wir spielten aber kontrolliert weiter und belohnten uns mit dem Pausenpfiff mit dem Ausgleich. Ekin spielte Deniz schön frei und dessen Flanke verpasste Luigi zwar noch ganz knapp, aber den Pass/Flanke von Nils konnten die Mädels nur ins eigen Tor klären.

 IMG-20181117-WA0005.jpg

Nach der Pause drückten wir nochmal auf das Tempo und wollten unbedingt die Führung. In der 28.Minute erlöste uns dann Luigi, der eine schöne Einzelaktion mit dem 2:1 abschloss. Kurz darauf bediente Luigi Nils mit einem Traumpass, das hätte das 3:1 sein müssen, aber Nils scheiterte am TW. In der 41. Minute war es dann doch Nils, der sich einen Ball erkämpfte und zum 3:1 einschob. Zwei Minuten später dann die Vorentscheidung durch Deniz, der einfach mal aus 16 Meter abzog und den Ball unhaltbar neben dem Pfosten versenkte. Kurz vor Schluss erzielte Nils nach einer Ecke mit einem schönen Volley noch das 5:1.

Spielerisch sicherlich ein verdienter Sieg, aber die Mädchen machten es uns richtig schwer und spielten auch einen schönen Fußball.

 

Spielbericht: Ludwigshafener SC IV - SV Studernheim I 1:6

Am letzten Spieltag der Hinrunde traten wir beim LSC an. Für uns am Start waren Julian, Yasin, Ben, Ayman, Philipp, Devin, Alex, Mehmet und Roman.

20181117_095508.jpg

Da Yllnor heute nicht dabei sein konnte, mussten wir etwas umstellen. Ben rückte in die Abwehr, Philipp ging von rechts in die Mitte, Devin spielte rechts und alle drei machten ein starkes Spiel.

Wir kamen sehr gut ins Spiel und zeigten gelich, dass wir unbedingt gewinnen wollten. Wir erspielten uns gute Möglichkeiten und ließen den Ball gut laufen. Nach klasse Vorarbeit von Ayman scheiterte Philipp noch am LSC Keeper, aber Devin konnte den Abpraller zur 1:0 Führung einnetzen. Dann begann die Ayman-Show mit drei Terffern in Folge. In der 8.Minute schickte Philipp Ayman über links und dieser verwandelte mit einem tollen Schuss in den Winkel. Die Gastgeber konnten eine Ecke nicht klären und Ayman zirkelte den Ball aus halbrechter Position ins lange Eck zum 3:0. Kurz vor der Pause spielte Ben einen Traumpass in den freien Raum und Ayman erzielte eiskalt das 4:0. Wir waren die komplette erste Hälfte die spielbestimmende Mannschaft und hatten deutlich mehr Ballbesitz und Chancen, aber wir waren stellenweise zu offensiv und ließen immer wieder sehr gute Chancen zu. Glücklicherweise konnten die Jungs vom LSC diese nicht nutzen. 

Nach der Pause ging es munter weiter und heute war der Tag der schönen Tore. Philipp verwandelte einen Freistoß aus etwa 16 Metern in den Winkel zum 5:0. Kurz darauf setzte sich Philipp gegen zwei Abwehrspieler durch und legte nochmal quer auf Ayman, der "nur" noch ins leere Tor einschieben musste. Danach ließen wir etwas nach und der LSC gab niemals auf. Immer wieder kamen sie zu Chancen und belohnten sich kurz vor Schluss mit dem 1:6.

Ein verdienter Sieg meiner Jungs, die sich dadurch einen starken zweiten Platz sicherten. In acht Spielen gab es 6 S, 1U und 1N.

 

Spielbericht: SV Studernheim II - TUS Sausenheim II 2:1

Nach zwei Pleiten in Folge mussten wir heute gegen die TUS Sausenheim antreten. Die TUS und ihr Trainer Sascha sind in Studernheim gerne gesehen und tolle Gäste. Man kennst sich mittlerweile schon mehrere Jahre und hat immer mal wieder Kontakt miteinander. Für uns waren Mattia, Can-Luca, Giuseppe, Ekin, Luigi, Deniz, Nils, Mehmet, Kyan und Fabian am Start.

IMG-20181111-WA0012.jpg

Es wurde ein ganz seltsames Spiel, in dem wir mit den Gästen trotz fußballerischer Überlegenheit nie zu Recht kamen. Wir starteten eigentlich ganz gut und hatten auch einige Chancen, aber entweder fehlte uns die Konsequenz im Abschluss oder unsaubere Pässe machten schon im Ansatz Chancen zu nichte. Irgendwie wirkten die Jungs verunsichert und es half sicherlich nicht, dass wir schon wieder einem frühen Rückstand hinterherlaufen mussten. In der 5.Minute verwandelten die Sausenheimer einer Eckball direkt zur 1:0 Gästeführung. Es dauerte aber bis zur 20.Minute, bis wir den Ausgleich erzielen konnten. Nils, der vorher einige Chancen nicht nutzen konnten, vollendete nach toller Vorarbeit durch Ekin mit einem satten Schuss zum 1:1. Wir betrieben einen enormen Aufwand, der kurz vor der Pause mit der 2:1 Führung belohnt wurde. Nils staubte nach einer Ecke ab. Davor vergaben die Gäste allerdings eine große Chance zur erneuten Führung.

Ich ging in der Halbzeit fest davon aus, dass der Knoten nun geplatzt ist und wir das Spiel souverän gewinnen werden.

 IMG-20181111-WA0008.jpg

Aber genau das Gegenteil trat ein. Die Jungs aus Sausenheim kämpften unermüdlich und machten uns das Leben schwer. Und wenn nicht, dann machten wir uns das Leben selbst schwer. Nils nach schönem Solo verpasste eine 100%ige und damit die Vorentscheidung. Ein klasse Freistoß parierte der starke TW der Gäste und so blieb es spannend bis zum Schluss. Wir hatten extremes Glück, dass ein sehr schöner Spielzug der Sausenheimer nur am Pfosten landete und die Jungs noch zwei weitere glasklare Chancen vergaben.

Am Ende ein wirklich glücklicher Sieg für uns. Die Gäste hätten einen Punkt verdient gehabt. Wir machten zwar unserer schlechtestes Saisonspiel, freuen uns aber natürlich dennoch über die Punkte. In den letzten zwei Spielen zuvor zeigten wir gute Leistungen und holten keine Punkte. Dieses Mal hatten wir das Glück, welches uns zuvor etwas fehlte.

 

Spielbericht: SV Studernheim I - Kickers Isenach II 9:6

Nach der ersten Saisonniederlage gegen den VFR Friesenheim waren heute die Jungs der Kickers Isenach II zu Gast. Für uns spielten Julian, Yasin, Yllnor, Ben, Ayman, Philipp, Alex, Timm, Roman und Devin.

20181109_183121.jpg

Wir erwischten einen tollen Start und gingen schon in der 3.Minute 1:0 in Führung. Alex war der Torschütze, der von Ayman super freigespielt wurde. Auch nach der Führung machten wir ein tolles Spiel, wir verlagerten über unsere Abwehrspieler immer wieder die Seite und wirklich jeder Spieler war im Passspiel involviert. Dadurch standen wir sehr hoch und mussten nach einem Konter in der 9.Minute etwas überraschend das 1:1 hinnehmen. Zum Glück brachte der Gegentreffer uns nicht aus der Ruhe wir spielten abgeklärt weiter. Mit einem Doppelschlag von Ayman in der 14. und 15. Minute zogen wir auf 3:1 davon. Philipp sorgte immer wieder mit klugen Pässen in die Tiefe für Gefahr. So konnten wir noch vor der Pause durch Ben und Philipp auf 5:1 erhöhen.

Nach der Pause verschliefen wir die ersten Minuten und die Gäste konnten ebenfalls mit einem Doppelschlag auf 3:5 verkürzen. Aber auch da kam eine ganz starke Reaktion meiner Mannschaft. Innerhalb fünf Minuten konnten wir drei weitere Treffer erzielen. Einen Freistoß von Philipp verlängerte Ben mit dem Kopf ins Tor, Ayman nach Vorarbeit durch Alex und Philipp nach Vorarbeit von Ben erhöhten auf 8:3. 

Die letzten 5 Minuten der Partie waren komplett vogelwild. Auch bedingt durch diverse Wechsel verloren wir komplett die Ordnung und die Gäste konnten noch drei weitere Treffer erzielen. Dazwischen besorgte Philipp noch unseren 9.Treffer.

Am Ende ein sicherlich verdienter Sieg, aber ein ganz großes Kompliment an die Gäste und ihren Trainer, die niemals aufgaben und uns über die gesamte Partie immer wieder forderten und jede Nachlässigkeit bestraften.

 

Spielbericht: SG Freinsheim/Weisenheim II - SV Studernheim II 2:1

In einem Flutlichtspiel am Montagabend mussten wir in Freinsheim trotz einer starken Leistung die zweite Niederlage in Folge hinnehmen. Für uns dabei waren: Mattia, Can-Luca, Giuseppe, Ekin, Deniz, Luigi, Nils, Roman, Ayman und Philipp.

IMG-20181105-WA0024.jpg

Die ersten 10 Minuten der Partie gehörten den Gastgebern, da wir in dieser Phase viel zu viele Fehlpässe produzierten und keinen vernünftigen Spielaufbau hinbekamen. Nach zehn Minuten bekamen wir das Spiel in den Griff und waren fußballerisch die bessere Mannschaft, konnten uns aber nur wenig klare Torchancen erspielen, da die Freinsheimer Jungs sehr tief mit drei Abwehrspielern standen und diese sehr strak verteidigten. Die beste Chance vergab Nils fast mit dem Halbzeitpfiff, als er aus halblinker Position knapp das lange Eck verfehlte.

Auch in Hälfte zwei waren wir meiner Meinung nach das spielerisch bessere Team, scheiterten aber immer wieder am Abwehrriegel der Gastgeber. Die Führung sollte allerdings für die Gastgeber fallen - eine scharfe Flanke wurde unglücklich ins eigene Tor abgefälscht. Nach dem Rückstand warfen wir alles nach vorne und spielten nur noch mit einem Abwehrspieler, was natürlich zu einigen Konterchancen für Freinsheim führte. Eine davon nutzten sie zum 2:0. Wir kämpften und spielten tapfer weiter und Philipp verkürzte auf 1:2. Danach wurde es dramatisch. Ohne Abwehr auf dem Platz erspielten wir uns zahlreiche Chancen und bekamen in der letzten minute noch einen Eckball und Freistoß, bei denen sogar unser TW im gegnerischen 16er war. Belohnt wurde der Aufwand allerdings nicht mehr und wir verloren mit 1:2

Eine unglückliche Niederlage in einem Spiel, in welchem wir mindestens einen Punkt verdient hätten. Ein Lob an Freinsheim, die das aus einer stabilen Abwehr geschickt spielten und in den entscheidenden Momenten auch das nötige Glück hatten. Uns fehlt momentan der Abschluss und die Konstanz für ein ganzes Spiel. Wir haben aktuell immer wieder kurze Schwächephasen, in denen wir auch noch brutal bestraft werden und einem Rückstand hinterherlaufen müssen.

 

Spielbericht: SV Studernheim II - TSG Eisenberg II 1:3

Beide Teams gingen in die heutige Partie mit nur einer Saisonniederlage und es wurde das zu erwartende Spitzenspiel. Für den SV spielten Julian, Can-Luca, Giuseppe, Ekin, Deniz, Luigi, Nils, Ayman und Roman. 

20181103_110247.jpg

Leider verschliefen wir die kompletten ersten 10 Minuten und lagen bereits nach einer Minute mit 0:1 hinten. Wir gingen nicht konsequent in den Zweikampf, den Schuss des Eisenberger Stürmers konnte Julian nur abklatschen und der Ball trudelte die Torlinie entlang. Es entstand ein riesengroßes Chaos, in welchem wir den Ball nicht klären konnten und den frühen Rückstand hinnehmen mussten. Auch danach war Eisenberg die bessere Mannschaft. Die Jungs waren aggressiver im Zweikampf und wirkten generell wacher. Das 0:2 fiel dann nach einem schönen Schuss, der aus 13 Metern neben dem Pfosten einschlug.

Der zweite Eisenberger Treffer war der Weckruf für uns und fingen endlich an fußball zu spielen. Von nun an war die Partie ausgeglichen mit den besseren Chancen auf unserer Seite, aber zuerst scheiterte Nils frei vorm Tor am Freinsheimer Torwart und dann Ayman am Innenpfosten. 

Auch in der zweiten Hälfte war das Spiel auf augenhöhe. Wir spielten mutig nach vorne und Eisenberg konnte immer wieder gefährlich kontern. Nach einem langen Ball schoss Julian den Eisenberger Stürmer an und der Abpraller rollte zum 0:3 ins Tor. Auch nach diesem Rückschlag gaben wir nicht auf und warfen alles nach vorne. Ayman erzielte 12 Minuten vor Schluss das 1:3 und von da an lief das Spiel nur noch auf das Eisenberger Tor. Leider konnte uns kein weiterer Treffer gelingen und es setzte für uns die erste Heimpleite der Saison.

Aufgrund der ersten 10 Minuten ein verdienter Sieg für Eisenberg. Erst nach dem 0:2 fanden wir ins Spiel und konnten es ausgeglichen gestalten. Eisenberg ist eine sehr gute Mannschaft, die sehr zweikampfstark ist und auch spielerisch überzeugte.

 

Spielbericht: SV Studernheim I - VFR Friesenheim II  1:7

Erster gegen Zweiter lautete die heutige Partie in Studernheim. Beide Teams gingen ungeschlagen in den 6.Spieltag der 1.Kreisklasse. Für uns waren Julian, Yasin, Yllnor, Ben, Philipp, Ayman, Alex, Devin und Mehmet dabei.

VFRFriesenheimE.jpg

Von Anfang an war zu erkennen, dass da zwei gute Jugendmannschaften aufeinander trafen, die immer den kontrollierten Spielaufbau suchten und schön kombinierten. Friesenheim war sehr zweikampfstark und eroberte im Mittelfeld viele Bälle, die blitzschnell nach vorne gespielt wurden. In solchen Situationen waren wir in der Abwehr immer wieder in Unterzahl und hatten Glück, dass Yllnor und Yasin eine klasse Stellungsspiel hatten und viele gefärliche Chancen verhinderten. In der Offensive merkte man, dass die Jungs aus Friesenheim eine komplette 08er Mannschaft ist. Wir taten uns in 1 gegen 1 Situationen sehr schwer und zogen häufig den kürzeren. Nach 13 Minuten fiel dann das 1:0 für Friesenheim. Wir verloren im Aufbauspiel den Ball und der Schuss des VFR Stürmers schlug unhaltbar im Tor ein. Danach kamen wir besser ins Spiel und konnten auch unsere Schnelligkeit besser nutzen. Der Ausgleich viel nach einem Eckball durch Alex. Den Kopfball konnter der Friesenheimer Torwart noch abwehren, aber gegen den tollen Volleyschuss von Alex war er dann machtlos.

Mit 1:1 ging es dann auch in die Pause. Es war ein intensives Spiel und zu diesem Zeitpunkt auch ein gerechtes Ergebnis.

Friesenheim kam nach der Pause richtig stark ins Spiel und erspielte sich einige gute Chancen. Wir hatten kaum noch Entlastung und in der 31.Minute fiel die verdiente Führung. Anders als in Hälfte eins konnten wir nichts mehr dagegen setzen und mussten kurz darauf das 1:3 hinnehmen. Danach fielen wir regelrecht auseinander und hatten in allen Mannschaftsteilen keine Ordnung mehr. Hinten viel zu offen und vorne fast kein Passspiel mehr. Eine starke Mannschaft wie Friesenheim nutzte das eiskalt aus und schoss uns mit 7:1 ab.

Eine verdiente Niederlage für uns, die aber aufgrund der ersten Halbzeit um 2-3 Tore zu hoch ausgefallen ist. Friesenheim war die stärkere Mannschaft gegen die man verlieren kann und darf, aber nach dem Rückstand in Hälfte zwei dürfen wir nicht auseinander fallen und in einen Konter nach dem anderen laufen.

 

 

Spielbericht: VFR Friesenheim - SV Studernheim 1:12 (F-Jugend)

Zu einem Freundschaftsspiel waren wir heute beim VFR Friesenheim eingeladen. Da meine 10er Jungs in der Runde schon E-Jugend spielen, ging es nun mal gegen gleichaltrige auf dem für uns ungewohnten kleinen F-Jugend Feld. Dabei waren Mattia, Can-Luca, Giuseppe, Ekin, Deniz, Luigi, Nils und Kyan. Wir starteten super in die Partie und konnten schnell für klare Verhältnisse sorgen. Spielerisch stark und im Abschluss effizient führten wir schon zur Halbzeit 9:1. Nach der Pause wurden die Friesenheimer Jungs stärker und das Spiel etwas ausgeglichener. Am Ende stand ein 12:1 Erfolg, der durch eine tolle Mannschaftsleistung erzielt wurde. Die Tore erzielten Deniz (4), Luigi (3), Nils (2), Ekin (2) und Kyan.

 VFRFriesenheim241018.jpg

VFRFriesenheimII241018.jpg

 

Spielbericht: SV Ruchheim II - SV Studernheim I  0:12

Einen ungefährdeten Auswärtssieg fuhren wir in Ruchheim ein. Die Jungs Julian, Yasin, Yllnor, Ben, Ayman, Philipp, Alex, Nils und Mehmet taten sich in der ersten Hälfte gegen sehr tief stehende Gastgeber noch schwer. Wir spielten viel zu kompliziert auf engem Raum und gaben dadurch Ruchheim immer wieder die Möglichkeit sich zu formieren. Uns fehlte anfangs die Tiefe und Breite im Spiel nach vorne, aber nach gut 15 Minuten verlagerten wir immer wieder über unsere Verteidiger das Spiel von Seite zu Seite und kamen zu zahlreichen Chancen. Die 1:0 Führung war allerdings eine Standardsituation - einen direkt verwandelten Eckball von Philipp. Ein Dreierpack von Ayman noch vor der Halbzeitpause sorgte für eine beruhigende Führung.

 Ruchheim221018.jpg

Die zweite Hälfte dominierten wir über die komplette 25 Minuten und ließen acht weitere Treffer durch Ayman (3),  Alex (2), Ben, Yasin und Philipp folgen. Dank der starken zweiten Hälfte ein auch in der Höhe verdienter Sieg gegen tapfer kämpfende Ruchheimer Jungs, die aber das hohe Tempo unserer Mannschaft nicht über die komplette Spieldauer mitgehen konnten.

 

Spielbericht: SV Studernheim II - TUS Flomersheim II  7:3

Zum Derby nach Studernheim kamen heute die Jungs aus Flomersheim mit Trainer Holger! Über die letzten Jahre hat sich eine freundschaftliche Beziehung zu den Gästen entwickelt, die immer wieder mit Freundschaftsspielen gefördert wird. Heute ging es aber um wichtige drei Punkte um uns weiter oben festzusetzen. Für uns waren Mattia, Can-Luca, Giuseppe, Ekin, Luigi, Deniz, Nils, Kyan, Maksim, Philipp und Ayman dabei.

IMG-20181020-WA0003.jpg

Wir spielten von Anfang nach vorne und drückten Flomersheim in ihre Hälfte. Der Ball lief gut durch unsere Reihen und wieder erspielten uns immer wieder gute Torchancen. Flomersheim war der unangenehme Gegner, den wir erwatet haben. Die spielen einen sehr cleveren und effizienten Fußball und haben mit Bastian einen überragenden TW, der meine Jungs immer wieder zur Verzweiflung brachte. Auch die besten Chancen konnten wir nicht nutzen und hatten einmal richtig Glück, dass die Flomersheimer Jungs eine 1000%ige Chance nicht zur Führung nutzen konnten. Diese wäre allerdings auch nicht verdient gewesen, wir machten ein richtig gutes Spiel und hätten zur Halbzeit führen müssen. Flomersheim hatte immer wieder Probleme, wenn wir uns bei deren Abstoss zurückzogen und sie von hinten das Spiel machen mussten. Dadurch hatten wir viele Ballgewinne und immer wieder Überzahlsituationen. Unsere Abwehr stand sich, ließ kaum was zu und schaltete sich auch immer mal wieder im Angriffsspiel ein.

In der Halbzeitpause konnte ich meinen Jungs bis auf die Chancenverwertung keine Vorwürfe machen und sie sollten genauso weiterspielen.

IMG-20181020-WA0005.jpg

In der 35.Minute war der Bann dann gebrochen. Ayman wurde auf links von Ekin schön freigespielt und vollendete direkt neben den Pfosten zur 1:0 Führung. Keine drei Minuten später erhöhte Philipp auf 2:0. Voran ging eine traumhafte Kombination über Ekin, Nils, Ayman und eben Philipp, bei der keiner mehr als zwei Kontakte hatte und Phillip "nur" noch einschieben musste. Danach riskierte Flomersheim alles und wechselten ihren TW Bastian ins Feld. Geschickt nutzten wir nun die Räume und spielten unsere technische Überlegenheit eiskalt aus. Luigi, Ayman und Philipp erhöhten auf 5:0. In den letzten sieben Minuten ließen wir dann nach und es gab einen offenen Schlagabtausch, in dem auf unserer Seite Ayman und auf Flomersheimer Seite zweimal Bastian und Paul zum Endstand trafen.

Ein verdienter Sieg in einem schönen Fußballspiel. Respekt und Lob an meine Jungs, die eine super Leistung boten und jetzt 5 Siege und 1 Niederlage auf dem Konto haben. Umso bemerkenswerter, dass unsere Startaufstellung in der E2 immer mit sieben 10er Jahrgängen ist. Diese Jungs dürften noch in der F-Jugend kicken...

 

Spielbericht: SV Studernheim I - VFR Frankenthal II  5:1

Mit dem heutigen Freundschaftsspiel gegen den VFR Frankenthal II haben wir gegen alle Mannschaften des VFR gespielt. Da beide Mannschaften heute ursprünglich spielfrei hatten, waren beide Trainer über ein sehr gutes Freundschaftsspiel dankbar. Für uns spielten Mattia, Yllnor, Yasin, Ben, Ayman, Philipp Y, Alex, Devin und Timm.

Der VFR war wie erwartet der spielstarke Gegner, der immer die spielerische Lösung suchte und einen sehr ähnlichen Spielansatz wie wir hatte. Wir standen bewusst etwas tiefer als sonst und suchten nach Ballgewinnen den direkten Weg nach vorne auf unsere schnellen Stürmer und Außen. Das 1:0 fiel dann auch genauso. Philipp eroberte im Mittelfeld den Ball und schickte Alex auf die Reise, der einen Gegenspieler abschüttelte und zum 1:0 einschob. Die Abwehr stand in Hälfte eins sehr sicher und ließ wenig zu. Ganz stark war Yasin, der keinen ! Zweikampf im kompletten Spiel verlor. Nur im Aufbauspiel hatten wir ab und zu einen unsauberen Pass drin, der uns dann auch meistens direkt in Schwierigkeiten brachte. Nach 15 Minuten erhöhte Ayman auf 2:0, der erneut von Philipp bedient wurde und eiskalt abschloss. Immer wieder kamen wir zu gefährlichen Chancen, wenn wir schnell nach vorne kombnierten. Kurz vor der Hälfte scheiterte Philipp am VFR Torwart, aber den Nachschuss konnte Alex zur 3:0 Pausenführung verwerten.

 20181013_134444.jpg

Direkt nach der Pause hatte der VFR seine stärkste Phase. Da machte sich auch der Verlust von Ben bemerkbar, der nach 10 Minuten verletzt runter musste und wir bei heißen Temperaturen nur noch einen Ersatzspieler hatten. Nach einem tollen Kopfball nach einer Ecke verkürzten die Gäste auf 1:3 und drückten danach kräftig auf das 2:3. Wir mussten zwar einige Eckbälle überstehen, aber aus dem Spiel ließen wir weiterhin nicht all zu viel zu. In der 45. Minute schloss Alex einen Konter zum 4:1 ab. Die Vorlage kam wieder von Philipp, der völlig uneigennützig vor dem Tor nochmal quer legte und Alex nur noch einschieben musste. Die letzten 10 Minuten war die Erschöpfung bei uns deutlich ersichtlich. Aber auch da war eine Entwicklung erkennbar. Wir verwalteten clever die Führung, in dem wir den Ball in den eigenen Reihen hielten. Philipp mit seiner fünften Torvolage bereitete mit dem 5:1 von Ayman auch den letzten Treffer vor.

Am Ende ein verdienter Sieg in einem tollen Fußballspiel zweier spielstarker Mannschaften. 

20181013_144917.jpg

Glückliche Sieger mit dem Schiedsrichter

Spielbericht: VFR Frankenthal III - SV Studernheim II 0:9

Bei sommerlichen Temperaturen mussten wir am 5.Spieltag beim VFR Frankenthal III antreten. Mit dabei waren Mattia, Giuseppe, Can-Luca, Deniz, Ekin, Luigi, Nils, Philip D, Mehmet, Ayman und Nikola. 

20181013_111501.jpg

Die ersten 15 Minuten waren mit die besten der laufenden Saison. Wir hatten gefühlte 100% Ballbesitz und ließen Ball und Gegner laufen. Die Abwehrspieler standen sehr hoch und wurden immer wieder in den Spielaufbau mit einbezogen. Dadurch konnten wir enormen Druck auf die Gastgeber ausüben und erzwangen bereits in der 2.Minute ein Eigentor zur 1:0 Führung. In der 4. Minute erhöhte Luigi nach schönem Spielzug auf 2:0. Immer wieder zwangen wir die Jungs vom VFR zu Fehlern. Nils fing einen Pass ab, spielte einen Abwehrspieler aus und erzielte in der 9.Minute das 3:0. Das 4:0 in der 14. Minute erzielte ebenfalls Nils, der einen Nachschuss aus 16 Metern unter die Latte hämmerte. Danach kontrollierten wir bis zur Pause weiter das Spielgeschehen und ließen keine Torchance des VFR zu.

20181013_114522.jpg

Auch in der zweiten Halbzeit waren wir das tonangebende Team und gewannen am Ende verdient mit 9:0. Nils und Luigi trafen direkt nach der Pause zum 5:0 und 6:0. Ein 11m durch Nils führte zum 7:0 und Ayman sorgte mit dem 8:0 und 9:0 für den Endstand. Eine starke Mannschaftsleistung der jungen Truppe, die nun vier Siege auf dem Konto hat.

 

Spielbericht: SV Studernheim I - Alemania Maudach II 5:2

Zum zweiten Kerwespiel hatten wir samstags die Alemania Maudach zu Gast. Für uns am Ball waren Julian, Yllnor, Yasin, Ben, Ayman, Phillip, Alex, Kilian, Kyan und Leon

 20180929_121212.jpg

Wir verschliefen die Anfangsphase und lagen bereits in der 7. Minute mit 0:1 zurück. Wir brauchten etwa zehn Minuten bis wir ins Spiel fanden und Ayman nutzte gleich seine erste Chance zum 1:1 Ausgleich. Danach hatten wir mehr Sicherheit im Spiel und waren nun auch torgefährlich. Speziell durch unsere schnellen Stürmer kamen wir immer wieder zu Gelegenheiten. Eine davon nutzte Ayman, der von Phillip perfekt angespielt wurde, zum 2:1. Teilweise wackelten wir erheblich in der Defensive und luden die Gäste zu einigen Torchancen ein, welche sie glücklicherweise nicht annahmen. Der schönste Spielzug im ganzen Spiel konnten wir noch nicht zu unserem dritten Treffer nutzen, aber endlich lief der Ball schnell und sicher über mehrere Stationen. Die 3:1 Führung sollte dann doch noch in Halbzeit eins fallen. Ben schickte Alex und der schob mit dem Halbzeitpfiff sicher ein.

In der zweiten Hälfte hatten wir die gleichen Probleme. Die Maudacher Jungs stellten unsere Abwehr gut zu und unterbanden damit erfolgreich unser Aufbauspiel. Wir spielten unsauber und unsicher von hinten raus und/oder bolzten zu viele Bälle nach vorne. Einen dieser langen Bälle erlief Ayman, tanzte zwei Gegenspieler aus und erzielte in der 32. Minute das 4:1. Das roch nach Vorentscheidung, aber die Gäste gaben nicht auf und spielten auch sehr schönen Fußball. Dieser Einsatz wurde dann auch folgerichtig in der 40. Minute mit dem 4:2 belohnt. Danach mussten wir noch einige brenzlige Situationen überstehen, in welchen durchaus das 3:4 möglich gewesen wäre. Allerdings vergaben wir auch etliche Möglichkeiten zum 5:2. Unseren fünten Treffer erzielte dann erneut Ayman in der letzten Spielminute.

Ein enges und schönes Fußballspiel gegen starke Gäste, die uns geschickt zustellten. Wir hatten nicht die gewohnte Sicherheit in der Abwehr und im Passpiel, konnten uns dieses Mal aber auf die individuelle Klasse unserer Stürmer verlassen.

 

 

Spielbericht: SV Studernheim II - SG Unteres Eistal/VFR Grünstadt II 3:1

Zum Kerwespiel am Freitagabend in Studernheim empfingen wir die Jungs der SG Unteres Eistal/VFR Grünstadt. Das war nach dem Pokalspiel in Runde 1 bereits das zweite Treffen mit Trainer Bernhard, der ebenfalls die E1 und E2 betreut. Für uns spielten Julian, Mattia, Can-Luca, Mehmet, Giuseppe, Ekin, Ayman, Nils, Luigi, Deniz und Devin.

20180928_182405.jpg

Der Start verlief nach Plan. Wir hatten mehr Ballbesitz und konnten uns auch einige gute Chancen erspielen. Aber das Manko der letzten Spiele setzte sich fort - momentan brauchen wir zu viele Chancen. Nach gut 15 Minuten dann die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung. Ayman wurde über rechts schön freigespielt und vollendete zur 1:0 Führung. Auch danach spielten wir weiter nach vorne und kurz vor der Halbzeit erhöhte Ayman auf 2:0. Die Grünstadter Jungs standen stabil in der Abwehr und hatten auch den ein oder anderen gefährlichen Konter, den aber unsere Abwehr oder Julian im Tor entschärfen konnte.

Nach der Pause nahmen die Gäste einige Änderungern in der Aufstellung vor und spielten von nun an druckvoll nach vorne. Einen Konter in der 32. Minute konnte Ayman allerdings zur 3:0 Führung ausbauen. Kurz darauf mussten wir allerdings das 1:3 hinnehmen und es entwickelte sich eine spannende Schlussphase, in der beide Mannschaften noch Chancen auf weitere Tore vergaben. 

20180928_182420.jpg

Am Ende wurde es nochmal unnötig spannend, da wir es verpassten aus unseren erstklassigen Chancen weitere Toren folgen zu lassen. Der Spielaufbau aus der Abwehr/TW war in diesem Spiel extrem stark. Wir passten und kombinerten uns größtenteils sicher in die gegnerische Hälfte und hatten jederzeit den Blick für den Mitspieler.

 

 

Spielbericht: TUS Flomersheim - SV Studernheim 2:11

Beim heutigen gemeinsamen Training und abschließendem Trainingskick in Flomersheim stand bei beiden Mannschaften im Vordergrund, den Spielern gezielte übungen und Spielpraxis zu geben, die in den letzten Spielen weniger gespielt haben. Für uns waren Timm, Leon, Maksim, Fabian, Philipp D, Mehmet, Devin, Kyan, Kilian und Kyan dabei.

IMG-20180924-WA0009.jpg

Es entwickelte sich ein flottes und engagiertesTraining, was sich auch im Abschlusspiel fortsetzte. Über die gesamte Trainingsdauer dauer gelang es uns, die TUS unter Druck zu setzen und uns zahlreiche Torchancen zu erspielen. 

Ein gelungenes Training mit einer tollen Leistung aller eingesetzten Jungs. Wir werden auf jeden Fall ein Rücktraining in Studernheim organisieren. Trotz zwei gemeldeter Mannschaften ist es bei 25 Kids leider nicht möglich, dass alle Kids jedes Wochenende eingesetzt werden. Von daher wäre es klasse, wenn wir das alle 4 - 6 Wochen wiederholen könnten.

Die Tore für uns erzielten Kilian(2), Nikola(2), Fabian(2), Mehmet(2), Devin, Kyan und ein Eigentor.

 

Spielbericht:  SV Studernheim I - Arminia Ludwigshafen II 9:0

Zweiter gegen Dritter lautete die heutige Partie gegen die Gäste aus Ludwigshafen. Für uns am Ball waren Julian, Yllnor, Yasin, Ben, Ayman, Phillip, Alex, Kilian und Leon.

20180922_110613.jpg

Wir erwischten einen Traumstart und lagen schon nach drei Minuten mit 2:0 in Führung. Philipp mit einem Traumtor aus 15 Meter schloss direkt unseren ersten Angriff mustergültig ab. Noch geschockt vom frühen Rückstand war die Abwehr der Gäste unsortiert und Ben spielte Ayman wunderschön frei, der eiskalt einschob.

Die Arminia spielte danach richtig guten Fußball. Die Jungs aus Lu kombinierten schön aus der eigenen Hälfte und setzten uns auch schon im Aufbauspiel unter Druck. Wir konnten uns aber immer wieder gut freispielen und bespielten den freien Raum großartig. Ein Doppelschlag in der 12. und 13. Minute durch Philipp und Ayman zur 4:0 war schon eine kleine Vorentscheidung.

IMG-20180922-WA0022.jpg

Nach der Pause probierte die Arminia nochmal alles. Aber heute hatten alle Jungs einen super Tag erwischt und es wurde sehr schön miteinander kombiniert. Ayman, Alex, Philipp, Alex und Ayman schraubten das Ergebnis auf 9:0 hoch.

Ein am Ende sicherlich verdienter Sieg, der aber zu hoch ausfiel. Armina spielte richtig schönen Fußball und hatte auch gute Chancen. Aber Julian im Tor hielt stellenweise spektakulär und auch das Matchglück war auf unserer Seite. Wir hatten heute ein sehr gutes Passspiel und auch den Blick für den Mitspieler. In Kombination mit der sehr guten Chancenverwertung waren wir heute schwer zu schlagen.

 

Spielbericht: SV Obersülzen II - SV Studernheim II 2:1

Im heutigen Auswärtsspiel mussten wir in Obersülzen antreten. Mit von der Partie waren Mattia, Can-Luca, Giuseppe, Ekin, Deniz, Luigi, Nils, Nikola und Kyan.

20180923_171038.jpg ungewohnt in orange

Wir spielten das ganze Spiel über schönen Fußball und versuchten konsequent den Spielaufbau ohne lange Bälle. So hatten wir deutlich mehr Ballbesitz und auch einige sehr gute Chancen, welche wir leider nicht nutzen konnten. Oberülzen stand sehr defensiv und lauerte auf Konter. Der erste Schuss auf unser Tor sollte dann auch drin sein. Ein super Schuss aus guten 25 Meter schlug im Winkel ein - ein wirklich schönes Tor vom mit Abstand größten Spieler auf dem Platz. In den letzten fünf Minuten vor der Pause waren wir durch den Treffer leicht geschockt und konnten keine Torgefahr mehr ausstrahlen.

Viel zu kritisieren gab es in der Pause nicht, da wir prinzipiell ein gutes Spiel machten und nur die letzte Konsequenz im Abschluss bzw letzten Pass vermissen ließen.

Das sollte in der zweiten Hälfte leider nicht besser werden. Wir spielten auf ein Tor und hatten zahlreiche Gelegenheiten, aber wieder nutze Obersülzen eiskalt eine ihrer wenigen Chancen zum 2:0. Danach bewiesen die Jungs große Moral, wir warfen alles nach vorne und kämpften bis zur letzten Minute, aber mehr als der Anschlusstreffer durch Deniz soltte uns nicht mehr gelingen.

Eine sehr unglückliche Niederlage, da wir meiner Meinung das bessere Team waren und auch die besseren Torchancen hatten. Ein Punkt hätten die Jungs mindestens verdient gehabt.

 

Spielbericht: VFR Frankenthal I - SV Studernheim I 9:0

In der zweiten Runde im Pokal bekamen wir den VFR Frankenthal I zugelost. Von Losglück konnte man da wirklich nicht sprechen, das ist nach der SG Unteres Eistal/Grünstadt in Runde 1 schon der zweite dicke Brocken mit nur 08er Jahrgängen in ihren Reihen. Wir spielten mit Julian im Tor und im Feld waren Yasin, Yllnor, Leon, Ben, Ayman, Philipp, Alex und Julian.

20180918_211205.jpg IMG-20180919-WA0001.jpg

Die Jungs vom VFR machten von Anfang an Dampf und drängten uns in die eigene Hälfte. Beeindruckend dabei war, dass die Gastgeber wirklich jede Situation spielerisch lösten und extrem Ballsicher waren. In der ersten Hälfte hielten wir klasse dagegen und hatten auch immer wieder im Ansatz gefährliche Konter zur Entlastung. Das Chancenplus lag aber eindeutig beim VFR und das 1:0 die logische Konsequenz. Voraus ging ein toller Spielzug über die Außen und die Hereingabe an den 11er wurde sicher verwandelt. Extrem ärgerlich war das 0:2 mit dem Pausenpfiff.

Dennoch war ich mit der Leistung in Hälfte nicht unzufrieden. Der Einsatz stimmte und auch die "taktischen" Vorgaben wurden umgesetzt. 

 IMG-20180919-WA0003.jpg

Total erschöpft in der Pause

 

In der zweiten Halbzeit konnten wir leider das hohe Tempo nicht mehr mitgehen und "schenkten" dem VFR auch noch das 3:0. Danach war die Partie gelaufen und wir knickten etwas ein. Wir standen nicht mehr geordnet und die Jungs vom VFR spielten nun auch ihre körperliche und spielerische Überlegenheit noch konsequenter aus. Wir hatten überhaupt keine Entlastung mehr und der Gastgeber kombinierte traumhaft zu weiteren Toren. 

Am Ende ein hochverdienter Sieg für den VFR. Wir konnten nur eine Halbzeit ansatzweise mitahlten und waren auch das erste Mal in dieser Saison fußballerisch unterlegen. Kompliment an den VFR, der die kompletten 50 Minuten sehr schönen Fußball zeigte. Unnötig waren meiner Meinung nach 2-3 Tore, die wir mehr oder weniger verschenkten.

Spielbericht: SC Bobenheim Roxheim III - SV Studernheim I 1:18

Unser zweites Auswärtsspiel in Folge führte uns heute zur SC Bobenheim - Roxheim. Für den SV liefen Yasin, Yllnor, Ben, Ayman, Leon, Alex, Kilian, Nikola, Philipp D, Maksim und Devin auf-

Von Anfang an waren wir die eindeutig stärkere Mannschaft und ließen den Gastgebern nicht den Hauch einer Chance. Wir ließen Ball und Gegner laufen und konnten das Spiel schon sehr früh entscheiden. Dadurch kamen alle Jungs zu ausreichend Spielpraxis. Nach dem deutlichen Erfolg der E2 am Morgen fuhr auch die E1 ein Kantersieg ein und brachte uns damit ein äußerst erfolgreiches Wochenende.

Die Tore für uns erzielten: Ayman (7), Alex (3), Nikola (3), Kilian (2), Devin, Yasin und Ben

IMG-20180915-WA0004.jpg  IMG-20180915-WA0006.jpg

IMG-20180915-WA0008.jpg

 

Spielbericht: SV Studernheim II - SG Kirchheim/Großkarlbach 10:3

Nach dem gelungen Auftakterfolg letzter Woche hatten wir heute die Jungs der SG Großkarlbach/Kirchheim zu Gast. Dabei waren Mattia, Can-Luca, Giuseppe, Ekin, Deniz, Luigi, Nils und Timm. Da wir personell einen Engpass hatten, nahmen noch Ben und Yllnor auf der Bank platz, spielten aber beide nur wenige Minuten.

Wir präsentierten uns hellwach und zwangen die Gäste zu vielen Fehlern, die uns zahlreiche Chancen ermöglichten. Nach der schnellen 2:0 Führung war das Spiel sehr früh gelaufen und wir konnten unsere Überlegenheit in weitere Tore umsetzen. Zur Halbzeit stand es 5:0 und in Hälfte zwei zogen wir schnell auf 8:0 davon. Danach schalteten wir mehrere Gänge zurück und die Gäste, die nie aufgaben, nutzten ihre Chancen konsequent.

Letzendlich auch in der Höhe verdienter Sieg!

Die Tore erzielten Nils (5), Deniz (2), Ben, Ekin und Luigi.

 20180915_110012.jpg

 20180915_110052.jpg

Spielbericht: JFV Leiningerland III - SV Studernheim I 1:2

Mit der E2 hatten wir heute unser erstes Rundenspiel auf der sehr schönen Sportanlage in Wattenheim gegen die JFV Leiningerland III mit Trainer Michael, der seine Jungs schon seit den Bambinis betreut und immer ein starker Gegner war. Für uns spielten Mattia, Giuseppe, Can-Luca, Luigi, Deniz, Ekin, Nils, Mehmet, Kilian und Timm.

IMG-20180908-WA0003.jpg

Es sollte ein klasse Spiel werden, das sehr intensiv war und es hin und her ging. Wir starteten zwar mit sieben Jungs, die eigentlich noch in der F-Jugend auflaufen dürften, aber sie hielten gegen die größeren Jungs vom Leiningerland stark dagegen und kompensierten den Altersunterschied durch großen Einsatz. 

Es war ein ausgeglichenes Spiel, in dem Leiningerland leichte Vorteile hat. Beide Teams hatten wenige klare Torchancen, da beide Abwehrreihen sehr stark waren und besonders Mattia im Tor eine ausgezeichnete Leistung zeigte. Mit schönen Spielzügen kamen wir zwar immer wieder in Tornähe, aber verpassten zu oft den richtigen Zeitpunkt zum Abschluss. Kurz vor der Halbzeit mussten wir die beste Phase der Gastgeber überstehen, die es immer wieder mit Weitschüssen probierten und auch einige  gefährliche Eckbälle hatten. Dennoch war für dieses Kampfspiel  der 0:0 Halbzeitstand das richtige Ergebnis.

IMG-20180908-WA0006.jpg

Die Halbzeitansprache fiel extrem kurz aus, da es bis auf wenige unnötige Fehlpässe in der eigenen Hälfte rein gar nichts auszusetzen gab.

20180908_100332.jpg    20180908_100409.jpg

In Hälfte zwei wollten es die Jungs vom Leiningerland dann wissen und wurden immer offensiver. Dadurch bekamen wir größere Räume, welche wir clever nutzten und uns nun auch gute Chancen erspielten. Luigi´s Ballgewinn und schnellem Pass auf Nils führte zu einem tollen Konter, den Deniz mit einem satten Schuss zum 1:0 abschloss. Nun rollte ein Angriff nach dem anderen auf unser Tor und obwohl wir kaum klare Chancen zuließen, lag der Ausgleich in der Luft. Der sollte dann auch fallen. Ein toller Schuss landete zum 1:1 im Netz, da war sogar der starke Mattia im Tor machtlos gewesen. Es waren noch knappe zehn Minuten zu spielen und der Gastgeber warf alles nach vorne und spielte voll auf Sieg. Dennoch hatten von nun an wir die klar besseren Torchancen und scheiterten mehrmals äußerst knapp. Die Führung zwei Minuten vor Schluss fiel dann aber nach einer Großchance für die JFV. Wir schalteten blitzschnell um und über zwei Traumpässe von Ekin auf Deniz und von Deniz auf Nils vollstreckte dieser eiskalt zur 2:1 Führung. Der Jubel war groß und wir retteten die knappe Führung über die Zeit.

Fazit: Ein sicherlich glücklicher, aber kein unvedienter Sieg. Die Mannschaftsleistung war weltklasse! Jeder kämpfte für jeden und der Einsatz stimmte bei allen zehn Jungs. 

 

Spielbericht: FSV Oggersheim II - SV Studernheim I 2:2

Das erste Saisonspiel führte uns zum FSV Oggersheim II. Kurzfristig wurde auf Wunsch der Oggersheimer das Spiel von Freitag auf Donnerstag vorverlegt und das Heimrecht getauscht. Wir reisten mit Julian, Yasin, Roman, Yllnor, Ben, Ayman, Philipp, Alex, Leon und Devin.

 20180906_175804.jpg

Der Rasenplatz war in einem sehr schlechten Zustand und beide Teams hatten Probleme mit dem Passspiel und Dribbling. Dadurch hatte meine Mannschaft ungewöhnlich viele Ballverluste, weil Bälle immer wieder versprungen sind oder unerwartete Richtungen annahmen. Nichtsdestotrotz konnten wir uns einige Chancen erspielen und standen stabil in der Abwehr. Die Jungs vom FSV hatten in der ersten Halbzeit keine richtige Torchance. Nach einem Eckball nutze Alex das Chaos im 16er und traf zum verdienten 1:0. Das war auch der Halbzeitstand.

Ich war trotz der Führung nicht zufrieden, da bei uns die Ordnung stellenweise überhaupt nicht stimmte und die Positionen nicht gehalten wurden. Auch fehlte die letzte Konsequenz vor dem Tor.

In der zweiten Halbzeit starteten wir stark. Ayman und Philipp gelang es immer wieder durch starke Einzelaktionen über die Außen durchzubrechen, aber der zweite Treffer sollte nicht fallen. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld konnte der Oggersheimer junge ungestört auf unser Tor zu laufen und traf mit einem klasse Schuss zum 1:1. Danach wurde das Spiel etwas offener, aber wir hatten klar mehr und auch die besseren Chancen. Eine davon nutze Ayman zur 2:1 Führung. Alex scheiterte zuvor am starken FSV Torhüter und Ayman versenkte den Abpraller. Jetzt setzte Oggersheim alles auf eine Karter und wollte den Ausgleich. Wir hatten zahlreiche Gelegenheiten um das Spiel mit dem dritten Treffer zu entscheiden. Besonders ärgerlich war eine vergebene 2:1 Situation in der 24.Minute, die wir schlecht ausgespielt haben. Direkt im Anschluss gab es nochmal Einwurf für den FSV. Es waren noch 30 Sekunden zu spielen und wir wurden bitter bestraft. Wir konnten den Einwurf nicht konsequent genug klären und eine Bogenlampe flog unhaltbar über Julian hinweg zum 2:2. Danach war das Spiel beendent.

Fazit: Ein Unentschieden, das sich ganz klar wie eine Niederlage anfühlt. Wir verpassten den dritten Treffer trotz Überlegenheit und kassierten unglücklich den Ausgleich.

 

Spielbericht: SG Unteres Eistal/VFR Grünstadt I - SV Studernheim I 1:2

Im ersten Pflichtspiel der Saison ging es nach Grünstadt zu einem tollen Pokalspiel. Mit dabei waren Julian, Roman, Yasin, Phillip Y, Alex, Ayman, Leon, Mehmet und aus der E2 halfen Ekin und Nils aus, da wir zwei Ausfälle zu verkraften hatten.

20180901_115813.jpg

Es wurde ein typischer Pokalfight in dem es rauf und runter ging mit Chancen auf beiden Seiten. Beide Teams spielten Fußball und versuchten lange Bälle zu vermeiden. Physisch war uns Grünstadt überlegen, da wir zwar eine E1 sind, aber keine 08er Jahrgänge in der Mannschaft haben. Dennoch gingen wir energisch in die Defensivzweikämpfe und vermieden sie in der Offensive durch schnelles Passspiel. Die Jungs aus Grünststadt versuchten es immer wieder mit Distanzschüssen, scheiterten aber einmal an der Latte und den Rest entschärfte Julian. Die klareren Chancen hatten allerdings wir. Wir verballerten zweimal völlig frei vorm leeren Tor und verspielten eine 3:1 Situation. Also ging es mit 0:0 in die HZ.

Die zweite Hälfte war analog zur ersten. Unser leichtes Chancenplus belohnte Philipp (32.) mit einem schönen Schuss ins lange Eck. Die Vorlage kam von Ayman, der Philipp mit einem wunderbaren Diagonalpass frei spielte. Kurz darauf traf Alex(36.) zum 2:0. Wieder spielte Ayman Philipp frei, der scheiterte noch am Torwart, aber Alex konnte den Abpraller verwerten. Direkt im Gegenzug bestrafte Grünstadt unsere Unaufmerksamkeit mit dem 1:2 Anschlusstreffer. Danach drückte Grünstadt auf den Ausgleich. Wir verpassten trotz vorhandener Chancen den wohl vorentscheidenden dritten Treffer. Kurz vor Schluss retteten uns die Latte und Julian mit einer weltklasse Parade die knappe Führung.

Ein sicherlich etwas glücklicher, aber auf keinen Fall unverdienter Sieg für uns. Es war ein super Fußballspiel zweier starker Mannschaften mit hohem Tempo! 

Losglück haben wir in der Pokalrunde wirklich nicht - in der nächsten Runde geht es am 18.09. 18 Uhr zum VFR Frankenthal I.

Spielbericht: SV Studernheim II - ASV Edigheim 3:0

Zum letzten Testspiel vor unserem ersten Saisonspiel trafen wir auf den ASV Edigheim. Für uns dabei waren Mattia, Can-Luca, Giuseppe, Ekin, Deniz, Luigi, Nils, Nikola, Fabian, Kilian und Kyan.

Da unsere E2 überwiegend aus 10er und jungen 09er Jahrgängen besteht, war eigentlich ausgemacht, dass wir gegen die 09er von Edigheim spielen. Anscheinend aus Spielermangel ging dieser Plan nicht auf und unser Gegner spielte mit einigen 08er Jahrgängen in ihren Reihen. Meine Jungs machten den körperlichen Nachteil durch schnelles Spiel und klares Aufbauspiel mehr als wett. Auch nahmen sie die Zweikämpfe furchtlos an.

Wir spielten von Anfang an mutig nach vorne und wollten unbedingt die schnelle Führung. Wir konnten uns auch einige Chancen erspielen, aber ein Tor sollte uns nicht gelingen. Edigheim stand sehr defensiv und lauerte auf Konter, aber die starke Abwehr um Can-Luca und Giuseppe ließ keine Torchancen zu. In der 8.Minute erzielte Ekin das verdiente 1:0, in dem er eine Hereingabe von Nils technisch schön kontrollierte und einschob. Trotz zahlreicher Chancen dauerte es bis zur 22. Minute, bis der nächste Treffer fiel. Deniz scheiterte nach starkem Dribbling noch am Torwart, aber Kilian stand genau richtig und traf zum 2:0.

Auch in der zweiten Halbzeit kontrollierten wir das Spiel und ließen keine Torchancen für Edigheim zu. Die doch sehr ruppige Gangart der Gäste beeindruckte uns nicht und wir hielten an unserem Aufbauspiel konsequent fest. Immer wieder waren Spielzüge wunderbar zu erkennen und die Mischung zwischen Einzelaktionen und Passspiel stimmte. Ausbaufähig war die Chancenverwertung! Es gelang uns in Hälfte zwei nur noch ein Treffer. Luigi spielte Nils frei, der nur noch durch ein Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen 11er verwandelte Nils zum 3:0 Endstand.

Ein sehr guter Test gegen einen körperlich deutlich überlegenen Gegner mit einer relativ harten Gangart. Die Jungs nahmen die Zweikämpfe dennoch an und spielten guten Fußball. Es war eine super Mannschaftsleistung und ein verdienter Erfolg. Immer schwer einen Spieler hervorzuheben und das soll auch die Leistung der anderen nicht schmälern, aber ein Sonderlob geht an Can-Luca, der extrem clever und souverän in den Zweikämpfen gegen stellenweise zwei Jahre ältere agierte und unser Spiel klasse von hinten raus aufbaute.

 20180831_175922.jpg

Spielbericht: SC Bobenheim Roxheim II - SV Studernheim II 0:5

Heute Morgen waren wir zu Gast in Bobenheim-Roxheim. Wir reisten mit Mattia, Can-Luca, Giuseppe, Ekin, Deniz, Luigi, Nils, Mehmet, Maksim und Kyan an. Es war für die Jungs das erste Spiel mit Schiedsrichter und auf dem größeren E-Jugend Feld.

IMG-20180825-WA0002.jpg

Wir waren über das komplette Spiel die bessere Mannschaft und kontrollierten das Spiel. Wir hatten Chancen für mehrere Spiele, verballerten aber unfassbare viele hatten insgesamt fünf Aluminiumtreffer. Luigi traf am langen Pfosten nach toller Vorlage über unsere linke Seite zum 1:0. Nils traf in der 5.Minute zum 2:0. Kurz danach scheiterten innerhalb 30 Sekunden Nils mit einem Heber und Deniz mit einem Weitschuss an der Latte. Leider ließen wir dann nach und spielten zu kompliziert. Wir kontrollierten zwar nach wie vor das Spiel, aber versuchten u.a. mit Hackentricks zu zaubern und waren nicht mehr zielstrebig genug. Kurz vor der Pause hatte Bobenheim die erste Chance, welche Mattia fantastisch parierte.

In der Halbzeit gab es dann trotz der Führung und einem eigentlich guten Spiel einen leichten Anpfiff für die fehlende Konsequenz im Abschluss.

 IMG-20180825-WA0013.jpg

Nach der Pause das gleiche Spiel, aber jetzt spielten wir wieder druckvoller mit schönen Spielzügen. Nils erhöhte nach schönem Zuspiel von Deniz und einem super Schuss nach Ekin Vorlage auf 3:0 und 4:0. Damit war das Spiel endgültig gelaufen und kurz vor Schluss "zwangen" wir Bobenheim noch zu einem Eigentor.

Ein völlig verdienter Sieg, der gemessen an Chancen und spielerischer Überlegenheit eigentlich zu niedrig ausfiel. 

 

Spielbericht: SV Studernheim I - MTSV Beindersheim 4:4

Am heutigen Freitagabend hatten wir es mit dem MTSV Beindersheim zu tun. Die Beindersheimer kamen mit einer Mischung aus ihrem starken 08er und 09er Jahrgang und zeigten sich sehr spielstark. 

Für uns spielten: Julian, Roman, Yasin, Timm, Ben, Phillip Y, Alex, Ayman, Yllnor und Devin.

Wir erwischten einen super Start und gingen durch Alex schnell mit 1:0 in Führung. Die ersten 10 Minuten waren die bessere Mannschaften und erspielten uns einige gute Chancen. Nach einem traumhaften Spielzug über Ben, Philipp und Ayman mussten wir eigentlich das 2:0 machen, scheiterten aber am starken Beindersheimer TW. Kurz darauf gelang uns dann doch noch das 2:0: Alex nutze eiskalt eine Unachtsamkeit in der MTSV Abwehr zum 2:0. Danach kam Beindersheim eindrucksvoll zurück. Die Jungs waren physisch richtig stark und spielten sehr clever. Sie überließen uns den Spielaufbau und konterten uns mit klasse Spielzügen aus. So fingen wir uns auch das 1:2, wir standen hoch und wurden überlaufen. Der Ausgleich fiel dann nach einer Slapstick Einlage unserer kompletten Mannschaft incl. TW. Irgendwie schoss jeder jeden an, Julian hatte den Ball auch schon in den Händen und trotzdem kullerte der Ball zum Ausgleich über die Linie.

2:2 zur Halbzeit in einem tollen E-Jugendspiel.

Nach der Pause fand Beindersheim besser ins Spiel und ging mit 3:2 in Führung. Kurz darauf kam es noch schlimmer, nach einer Ecke gab es Handelfmeter gegen uns. Bei einem Klärungsversuch bekam Yasin - absolut kein Vorwurf - den Ball unglücklich an die Hand und Beindersheim nutzte den berechtigen 11er zum 4:2. Danach zeigten wir eine unglaubliche Moral und Willen! Um die extrem gefährlichen Konter einzudämmen, stellten wir mit Ben auf "3er-Kette" um. Der Plan ging auf und spielten nur noch auf ein Tor. Der Spielaufbau aus der Abwehr funktionierte super und wir erspielten uns Chance um Chance. Alex besorgte mit einem tollen Schuss zum 3:4 den Anschlusstreffer. Danach ging es weiter nach vorne. Ayman, der unglaublich viel gelaufen ist, legte völlig uneigennützig frei vor dem TW quer auf Alex, der mit seinem vierten Treffer den Ausgleich besorgte. Mit der letzten Aktion im Spiel gelang uns fast noch der Siegtreffer: Nach einem Traumpass von Philipp lief Alex alleine aufs Tor zu, scheiterte aber am überragnden TW. Wäre auch zu viel gewesen, da ich das Unentschieden als gerecht empfinde. Kompliment an meine Mannschaft, die gegen einen sehr starken Gegner ein super Spiel machte und nach dem 2:4 auch große Moral bewies. Ein starkes E-Jugend Spiel zweier starker Mannschaften. 

 

Spielbericht: SV Studernheim II - ASV Maxdorf II 6:1

In unserem ersten Testspiel der Saison 18/19 ging es gegen den ASV Maxdorf II, gegen die wir letzte Woche auf dem Turnier im Spiel um Platz drei bereits gespielt hatten. Da hatte es nach 12 Minuten 2:2 gestanden und wir gewannen im 11er-Schießen.

Da wir im Anschluss unsere große Übernachtung auf dem Sportplatz hatten, waren alle Kids dabei und der Kader damit sehr groß. Mattia stand im Tor und als Feldspieler waren Can-Luca, Giuseppe, Ekin, Deniz, Nils, Luigi, Mehmet, Maksim, Devin, Fabian, Philipp D, Timm, Nikola und Kyan dabei.

Die Vorfreude auf die Übernachtung war groß und wir begannen sehr unkonzentriert. Wir hatten ungewöhnlich viele Ballverluste und es fehlte die letzte Konsequenz im Zweikampf und beim Torabschluss. Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen mit wenigen klaren Chancen für beide Teams. Unser schönster Spielzug des ganzen Spiels setzte Nils an den Pfosten, davor wurde der Ball mustergültig über mehrere Stationen vorgetragen. Gegen Ende der ersten Halbzeit gelang Luigi mit einem satten Schuss das 1:0. Mattia im Tor hatte einen bärenstarken Tag erwischt und hielt überragend.

Nach der Halbzeit wurde unser Spiel deutlich besser. Wir spielten jetzt zielstrebig nach vorne und hatten dadurch auch einige gute Chancen. Nils belohnte unseren Aufwand und schloss eine schöne Einzelaktion mit dem 2:0 ab. Spätestens jetzt lief der Ball und das Aufbauspiel über Giuseppe und Can-Luca klappte sehr gut. So viel dann auch das 3:0 durch Nils, der eine Hereingabe von Luigi nur noch über die Linie drücken musste. Das 4:0 war analog zu unserem dritten Treffer. Dieses Mal passte Nils scharf nach innen und der Pass wurde von einem Maxdorfer Jungen ins eigene Tor abgefälscht. Die Maxdorfer hatten aber auch immer schöne Spielzüge und auch Chancen, scheiterten aber immer wieder an Mattia. Einmal war er aber dann doch machtlos und Maxdorf verkürzte zum 1:4. Ekin verwandelte eine schöne Flanke von Deniz zum 5:1. In der Schlussminute erhöhte Kyan noch zum 6:1.

Nach einer trägen ersten Halbzeit am Ende eine verdienter Sieg, der aber um zwei Tore zu hoch ausfiel.

 IMG-20180819-WA0008.jpg

Spielbericht: SV Studernheim I - VFR Friesenheim II

Mit der E1 spielten wir gegen den VFR Friesenheim. Roman stand heute im Tor und im Feld liefen Yasin, Yllnor, Ben, Ayman, Philipp, Alex, Leon, Kilian und Timm auf.

Wir waren von Anfang an die stärkere Mannschaft und erspielten uns in einem unglaublichen Tempo Chance um Chance. Die komplette Mannschaft kombinierte miteinander und zeigte ihre spielerische Klasse. Alle Angriffe wurden durch schönes Passspiel aus der Abwehr über die Flügel oder durch die Mitte vorgetragen. Dadurch waren wir für den Gegner unberechenbar.

Für die schnelle Führung in der 3.Minute sorgte Ayman nach schönem Zuspiel von Alex. Bereits in der 7.Minute folgte das 2:0 durch Ben, den Ayman mit einem klassen Pass von der Grundlinie bediente. Alex und Ayman ließen in der 10. und 18. Minute das 3:0 und 4:0 folgen. Danach hatten wir unsere einzige Schwächephase und waren in der Rückwärtsbewegung viel zu nachlässig. Der VFR nahm das dankend mit zwei schnellen Treffern an und es stand zur Halbzeit "nur" 4:2.

Nach der Halbzeit starteten wir aber zum Glück wieder wie in der der ersten Hälfte und kontrollierten das Spiel. Alex sorgte für das 5:2 (28.) und Ayman sorgte mit einem lupenreinen Hattrick in der 33., 34., und 39. Minute für die endgültige Entscheidung. Alex ließ das 9:2 noch folgen und Philipp belohnte sich für seine starke Leistung mit dem 10. Treffer. Dazwischen erzielte Friesenheim noch ihr drittes Tor.

Sehr starke Leistung und ein verdienter Sieg.

 IMG-20180819-WA0007.jpg

Nun konnte das Grillen und die gemeinsame Übernachtung beginnen.

 

20180818_201827.jpg     20180818_224104.jpg

Gemeinsames Abendessen                Nach der Nachtwanderung folgt die Märchenstunde

 20180818_231232.jpg  20180818_231412.jpg

 Viel geschlafen wurde natürlich nicht

 20180819_092512.jpg

Am Morgen folgte das interne Abschlussturnier

Spielbericht: Turnier in Flomersheim

Mit den anderen Jungs unserer starken Truppe waren wir nachmittags zu einem Turnier in Flomersheim eingeladen. Hier wurde im Modus Jeder gegen Jeden gespielt und die anderen Teilnehmer waren die TUS Flomersheim I+II, VFL Neuhofen, SG Freinsheim – Weisenheim und die SG Limburgerhof.

Für uns am Start waren Julian, Roman, Yasin, Yllnor, Ben, Ayman, Philipp, Alex, Kilian und Leon. Hier gaben Yasin und Ayman ihren Einstand für den SV Studernheim.

Im ersten Spiel hatten wir es mit der SG Limburgerhof zu tun. Es war nicht zu erwarten, dass die Jungs das erste Mal in der starken Form zusammenspielten. Wir spielten von Anfang an einen sehr ansehnlichen Fußball, agierten kaum mit langen Bällen und bauten das Spiel ruhig von hinten auf. Offensiv waren wir speziell über rechts mit Philipp und links mit Ayman bärenstark, die von Ben und Alex immer wieder stark in Szene gesetzt wurden. Ayman hatte einen Einstand nach Maß – er erzielte alle drei Tore zum 3:0 Erfolg.

Im zweiten Spiel ging es gegen die TUS II mit Trainer Holger. Ich weiß nicht warum, aber meine persönliche Bilanz gegen Holger ist miserabel und sollte sich nicht verbessern. Es war ein Spiel auf ein Tor und wir vergaben unfassbar viele Chancen. Die Jungs vom TUS verteidigten clever mit vier Mann und lauerten mit ihren flinken Stürmern auf Konter. Auf dem für die Jungs neuen großen Spielfeld war das Abwehrverhalten noch nicht optimal und wir standen häufig sehr offen. Zwei Konter führten dann auch zur 2:0 Führung für Flomersheim. Yllnor verkürzte mit dem Schlusspfiff zum 1:2 Endergebnis.

Danach ging es gegen Flomersheim I, eine reine 08er Mannschaft. Auch hier waren wir spielerisch das stärkere Team und Ayman erzielte nach schönem Spielzug das 1:0. Das 2:0 nach einem klasse Distanzschuss von Alex war zu diesem Zeitpunkt verdient. Leider waren wir dann viel zu offensiv und fingen uns das 1:2. Der Flomersheimer TW machte ein super Spiel und vereitelte einige sehr gute Chancen, aber gegen Philipp war er machtlos und es stand 3:1. Leider war das nicht die Vorentscheidung, die Jungs der TUS kämpften tapfer weiter und kamen nochmal auf 2:3 heran. Für mehr reichte es zum Glück nicht mehr.

Keine Mühe hatten wir im vierten Spiel gegen den VFL Neuhofen. Wir zeigten von Anfang, dass wir das Spiel unbedingt gewinnen wollten und überrollten geradezu unseren Gegner. Am Ende stand ein ungefährdeter 5:0 Erfolg für uns. Die Tore erzielten Ayman (2), Philipp, Alex und Kilian.

Spannende Konstellation vor dem letzten Spiel des Turniers. Die TUS II hatte 11 Punkte, unser Gegner SG Freinsheim/Weisenheim 10 und wir 9 Punkte. Mit einem Sieg war der Turniersieg uns.

 IMG-20180811-WA0013.jpg       IMG-20180811-WA0011.jpg

Folglich spielten wir voll auf Sieg und erspielten uns Chance um Chance. Es waren fantastische Kombinationen dabei, aber das 1:0 durch Philipp war ein Tor des Willens. Auch im letzten Spiel setzte Philipp die Verteidiger und den TW durch aggressives Anlaufen unter Druck und wurde für seinen Einsatz mit einem „einfachen“ Tor belohnt. Dieses 1:0 brachten wir über die Zeit und krönten uns zum Turniersieger.

Meiner Meinung nach war der Turniersieg verdient. Wir waren spielerisch die stärkste Mannschaft und hatten mit Abstand die meisten Chancen. Die Jungs spielten ein super Turnier und wie auch schon morgens in Maxdorf, gönnte jeder dem anderen den Torerfolg und jeder spielte sehr uneigennützig.

Insgesamt ein sehr erfolgreicher Tag für uns!

 IMG-20180811-WA0010.jpg

 

Spielbericht: Turnier in Maxdorf

Für Matia, Can-Luca, Giuseppe, Ekin, Luigi, Nils, Deniz, Devin, Kyan und Nikola begann die Saison 18/19 mit einem tollen Turnier in Maxdorf. Für Matia und Can-Luca war es das erste offizielle Spiel/Turnier für den SV und es wurde ein schöner Einsatnd für die beiden.

Bei perfektem Wetter trafen wir in der Gruppenphase auf den VFL Neuhofen, FFC Ludwigshafen, SV Waldhof Mannheim und den SV Horchheim.

 IMG-20180811-WA0019.jpgIMG-20180811-WA0017.jpgIMG-20180811-WA0006.jpg

Im ersten Spiel gegen den guten VFL Neuhofen taten wir uns auf ungewohnten Naturrasen noch etwas schwer. Wir gingen durch Deniz schnell mit 1:0 in Führung, aber danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für uns. Wir schafften es nicht mit einem zweiten Treffer das Spiel zu entscheiden und die Jungs aus Neuhofen hatten dadurch jederzeit die Chance auf den Ausgleich. Am Ende blieb es beim 1:0.

Im zweiten Spiel gegen die Mädels des FFC Ludwigshafen fuhren wir einen ungefährdeten 6:0 Sieg ein. Wir zeigten schöne Kombinationen und erspielten uns zahlreiche Chancen. Die Tore erzielten Luigi (3), Nils, Can-Luca und Nikola.

IMG-20180811-WA0020.jpg

Nach einem Spiel Pause ging es gegen den SV Waldhof Mannheim. Auch in diesem Spiel waren wir von Anfang an die dominantere Mannschaft und spielten mutig nach vorne. Am Ende stand ein verdienter 3:0 Erfolg für die Jungs. Die Tore schossen Deniz, Luigi und Nils.

Ohne Pause ging es danach direkt mit der Partie gegen den SV Horchheim weiter. Dazu mussten wir auch noch vom Naturrasen auf den Kunstrasen „umziehen“. In einem typischen Kampfspiel mit wenigen Chancen auf beiden Seiten stand am Ende die Null auf beiden Seiten. Fußballerisch sicherlich unser schwächstes Spiel, aber die Jungs zeigten großen Kampf und Einsatz im vierten Spiel in knapp 90 Minuten.

Im Viertelfinale hatten wir es dann mit der DJK Blau Weiß Oppau zu tun. Wieder zurück auf Naturrasen machten wir ein sehr starkes Spiel und waren von Anfang an die bessere Mannschaft. Es dauerte allerdings bis zur 6.Minute bis Nils mit einem Fernschuss zum erlösenden 1:0 netzte. Danach war der Knoten geplatzt und Luigi (2), Deniz und Nils trafen zum 5:0 Endstand.

Im Halbfinale trafen wir auf die Jungs von Wormatia Worms. Wir hielten tapfer und mutig dagegen, hatten aber auch Glück, dass das verdiente 1:0 für Worms nicht schon vor der 8.Minute viel. Danach warfen wir alles nach vorne und fingen uns noch zwei weitere Treffer zum 0:3. Schade, mit der Niederlage war der Finaltraum geplatzt. Aber kein Vorwurf an die Jungs, sie haben alles gegeben und man muss die tolle Leistung der Wormser anerkennen, die verdient gewonnen haben.

Im Spiel um Platz drei gegen den ASV Maxdorf ging es hauptsächlich darum, nach einem sehr anstrengenden Turnierverlauf nochmal alle Kräfte zu bündeln und die Jungs nach der Niederlage im Halbfinale nochmal zu motivieren. Wir erwischten einen Blitzstart und Luigi erzielte nach wenigen Sekunden schon das 1:0. Maxdorf schlug aber mit einem Doppelschlag zurück und wir lagen mit 1:2 hinten. Danach spielten wir mit viel Druck auf das Maxdorfer Tor, verrannten uns aber zu oft in Einzelaktionen. Das Kombinationsspiel und den Blick für den Nebenmann war uns in diesem Spiel etwas abhandengekommen. Mit dem Abpfiff wurden wir für unsere große kämpferische Leistung mit dem 2:2 durch Deniz belohnt.

Das 9m-schießen musste also den dritten Platz entscheiden. Unser erster Schuss ging gleich daneben, aber Matia im Tor konnte die ersten zwei 9er der Maxdorfer klasse parieren. Wir hatten keinen Fehlschuss mehr und nach den Treffern von Ekin, Luigi und Nils, verwandelte Can-Luca den entscheidenden 9er zum viel umjubelten 3.Platz.

Insgesamt war es ein sehr erfolgreiches Turnier, was es auch mit einem 4.Platz gewesen wäre. Wir spielten als Mannschaft sehr schönen Fußball und die Jungs spielten miteinander und uneigennützig vor dem gegnerischen Tor, was oft zu sehr schön herausgespielten Toren führte.

Glückwunsch an den Turniersieger Wormatia Worms, die im Finale Südwest Ludwigshafen mit 2:1 besiegten.

Herzlichen Dank an den ASV Maxdorf für ein hervorragendes Turnier!!!

  IMG-20180811-WA0014.jpg

nach oben